Thomas Tuchels Entlassung bei Paris Saint-Germain ist eigentlich noch nicht offiziell. Sein Schützling Kylian Mbappé sagt dem Deutschen bereits «Merci».
Paris Saint-Germain
Kylian Mbappé und Thomas Tuchel. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Kylian Mbappé bedankt sich bei dem vor dem Aus stehenden PSG-Trainer Thomas Tuchel.
  • «Niemand wird Ihre Amtszeit hier vergessen», schreibt der Franzose.
  • Der Deutsche Trainer wurde laut Medienberichten nach dem Spiel gegen Strassburg gefeuert.

Thomas Tuchel wurde in der Nacht auf Heiligabend bei Paris Saint-Germain vor die Tür gestellt. Dies berichteten mehrere Medien. Der Club hat die Entlassung allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Stürmer Kylian Mbappé verabschiedet sich bereits von dem 47-Jährigen.

Schönes Kapitel in Vereinsgeschichte

In einer persönlichen Botschaft in einer Instagram-Story schrieb der Stürmer am Heiligabend: «Das ist leider das Gesetz des Fussballs. Aber niemand wird Ihre Amtszeit hier vergessen.»

Der 22-Jährige fügte hinzu: «Sie haben ein schönes Kapitel in der Vereinsgeschichte geschrieben, und ich möchte mich bei Ihnen bedanken, Coach.»

Nach Sieg von Paris Saint-Germain entlassen

Medien zufolge soll Sportdirektor Leonardo Tuchel am Heiligabend über den Schritt unterrichtet haben.

Stunden zuvor hatte Paris Saint-Germain am Mittwochabend noch 4:0 gegen Strassburg gewonnen. Und bleibt damit einen Punkt hinter Spitzenreiter Olympique Lyon und dem OSC Lille.

Mehr zum Thema:

Thomas TuchelInstagramGesetzOlympique LyonParis Saint-GermainKylian Mbappé