Ein schlechter Scherz? Nein! Ivana Trump (†73) soll ein Grab auf dem Golfplatz ihres Ex-Mannes bekommen haben.
Ivana Trump
Ivana Trump hat einen speziellen GRabplatz. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ivana Trump (†73) starb vor gut zwei Wochen.
  • Sie erlag ihren Verletzungen nach einem Treppensturz.
  • Ihr Grab befindet sich nun offenbar auf dem Golfplatz ihres Ex-Manns.

Sie liebte den grossen Auftritt, Glitzer und Glamour!

Ivana Trump war eine Lebefrau. Doch vor gut zwei Wochen verstarb die Ex-Frau von Donald Trump (76) im Alter von 73 Jahren.

Offizielle Todesursache: Ein Treppensturz!

Ivana Trump
Dies soll das triste Grab von Ivana Trump sein. - Twitter

Nach der Beerdigung ist nun bekannt geworden, wo sich Ivana Trumps Grab befindet – auf dem Golfplatz ihres Ex-Mannes.

Auf Twitter macht ein Bild die Runde, auf dem Ivana Trumps Grab auf dem «National Golf Club» in Bedminster (New Jersey) zu sehen ist. Pikant: Dort will übrigens auch Trump selbst begraben werden.

Ivana Trump
Die Beerdigung von Ivana Trump. - AFP

Ein Grabstein, opulenter Grabschmuck? Alles Fehlanzeige.

Die Fans der Ex-Society-Lady finden Ivanas Grab alles andere als gelungen. Unter dem Bild sind Kommentare wie «Findet noch jemand, dass es verdammt seltsam ist, dass sie Ivana auf Donald Trumps Golfplatz begraben haben?» zu lesen.

Was halten Sie von einen Grab auf dem Golfplatz?

Jemand anderes meint: «Stellt euch vor, alleine zu sterben und dann auf dem Golfplatz eures zweiten Ehemanns begraben zu werden. Ich bin kein Fan von Ivana Trump, aber Mann...»

Ivana Trump
Donald Trump und Melania Trump an der Beerdigung von Ivana Trump.
Ivana Trump
Donald Trump und Melania Trump erweisen Ivana die letzte Ehre. Daneben: Barron Trump, Ivanka Trump und Eric Trump.
Barron Trump (r.) nahm mit seinen Eltern Donald und Melania Abschied von Ivana Trump, der Exfrau seines Vaters.
Barron Trump (r.) nahm mit seinen Eltern Donald und Melania Abschied von Ivana Trump, der Exfrau seines Vaters.
Ivana Trump
Ivana Trump ist verstorben.

Mehr zum Thema:

Twitter Donald Trump