Die Einreisebestimmungen betreffend Coronavirus variieren von Land zu Land. In Grossbritannien sind sie besonders strikt und aufwendig für Reisende.
Coronavirus
Reisen von der Schweiz nach Grossbritannien sind kompliziert und langwierig. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer nach London reist, muss einen hohen Aufwand bei den Corona-Regeln in Kauf nehmen.
  • Insgesamt drei Corona-Tests sind nebst einer Quarantänepflicht obligatorisch.
  • Die Swiss kann einen Rückgang der Buchungsnachfrage feststellen.

Die Sommerferien stehen vor der Tür und am gestrigen Mittwoch hat der Bundesrat weitreichende Öffnungen verkündet. Viele Schweizer buchen nun ihre Ferien.

Dank dem Covid-Zertifikat verzichten viele Länder auf eine Quarantänepflicht – nicht so Grossbritannien. Wer ins Vereinigte Königreich reisen will, muss einige Hürden überwinden.

Lange Liste von Einreisebedingungen

Das Land unterteilt Gebiete in die Gefahrenstufen rot, gelb und grün. Die Schweiz befindet sich – wie die meisten anderen Länder – auf der gelben Liste.

Alle Reisenden müssen bei der Einreise einen negativen PCR-Test oder Antigentest vorweisen. Dieser muss innerhalb von drei Tagen vor der Abreise durchgeführt werden. Zudem werden die Kontaktdaten erfasst.

Coronavirus
Alle Einreisenden aus der Schweiz nach Grossbritannien müssen negativ auf das Coronavirus getestet sein.
Coronavirus - Grossbritannien
Passagiere gehen durch die Ankunftshalle des Flughafens Heathrow in London.
Coronavirus
Nach der Ankunft geht's ab in die zehntägige Quarantäne. (Symbolbild)

Nach der Einreise steht eine zehntägige Quarantänepflicht an. Einige Berufstätige wie etwa Luft- und Raumfahrtingenieure sind von der Quarantäne befreit. Die Bedingungen gehen noch weiter: Vor der Einreise muss ein Paket mit zwei Tests gegen das Coronavirus gebucht werden.

Vier Tests zum Coronavirus innerhalb von elf Tagen

Diese sind am Tag zwei und acht der Quarantäne durchzuführen. Mit einem kostenpflichtigen Test kann die Quarantäne nach einem negativen Resultat am fünften Tag beendet werden. Der dritte Test am Tag acht muss aber trotzdem durchgeführt werden.

Würden Sie trotz der strengen Bedingungen nach London reisen?

Günstig ist das Testen nicht: Für die insgesamt vier Tests gegen das Coronavirus muss umgerechnet rund 350 Franken bezahlt werden. Der Preis variiert, da sowohl in der Schweiz als auch in Grossbritannien die Kosten für PCR-Tests verschieden ausfallen.

Trotz der komplizierten Bedingungen blieb der Umfang des Flugangebots der Swiss nach London in den letzten Wochen vergleichsweise stabil. «Grundsätzlich wird unser Flugprogramm in regelmässigen Abständen überprüft und bei Bedarf an Nachfrageveränderungen angepasst». Das teilt Mediensprecherin Meike Fuhlrott auf Anfrage von Nau.ch mit.

Coronavirus
Die Swiss hat bei den Buchungszahlen nach London einen Rückgang festgestellt. - Keystone

Konkret fliegt die Swiss im Juni und Juli bis zu 17-mal pro Woche von Zürich nach London Heathrow. Von Genf nach London sind es sieben Flüge pro Woche.

Bei den Buchungszahlen sei jedoch ein Rückgang festzustellen: «Seit Grossbritannien wieder auf der BAG-Risikoliste steht, hat die Nachfrage nach Flüge dorthin abgenommen», so Fuhlrott.

Kleiner Trost für Geimpfte und Genesene: Ab heute gilt bei der Einreise in die Schweiz keine Test- sowie Quarantänepflicht mehr.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Ferien Coronavirus Franken