Essen ja, Bilder nein! Prinz Harry und Meghan Markle besuchten das Restaurant von Robert De Niro in New York.
Prinz Harry Meghan Markle
Prinz Harry und Meghan Markle während ihres UN-Besuchs. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry und Meghan Markle besuchten ein Restaurant.
  • Ihre Sicherheitsleute verboten den Gästen Bilder zu machen.

Eine Runde in Ruhe Ausgehen ohne die Kinder und gemütlich etwas Essen? Klingt gut.

Sieht in der Realität bei Prinz Harry (37) und Meghan Markle (40) allerdings ein wenig komplizierter aus. Geschmacksprobe gefällig? Gerne!

Prinz Harry Meghan Markle
Prinz Harry und Meghan Markle besuchten das Restaurant von Robert De Niro in New York. - Dukas

Während ihres Aufenthalts in New York und nach der Rede von Prinz Harry vor der UN gingen die beiden aus. Ziel: Das Nobel-Restaurant von Hollywood-Star Robert De Niro (78) namens Locanda Verde.

Harry und Meghan mischten sich unter die Besucher des Italieners. So weit, so sympathisch normal. Sie sollen einem Gast sogar zum Geburtstag gratuliert und mit angestossen haben.

Prinz Harry Meghan Markle
Prinz Harry und Meghan Markle bei der UN.
Prinz Harry
Prinz Harry griff bei seinem Auftritt auch das Land an, in dem er selbst lebt.
Prinz Harry
Nach seinem Auftritt stellt sich die Frage, was Prinz Harry genau bei der UN-Versammlung zu suchen hatte.

Doch nun kommt dann doch die Extra-Wurst für Prinz Harry und Meghan Markle. Denn im ganzen Restaurant sollen nicht nur zahlreiche Sicherheitsleute platziert gewesen sein.

Diese sollen im Vorfeld auch sichergestellt haben, dass die Gäste ja keine Bilder der nicht mehr aktiven Royals schiessen. So wurden die Gäste im Restaurant angeblich gewarnt, keine Fotos zu machen, da sie sonst einen Rausschmiss riskieren würden.

Waren Sie auch schon einmal Gast in Robert De Niros italienischem Restaurant?

Ach ja, zu essen gab es für Harry und Meghan wohl übrigens Schafsmilch-Ricotta, Steak Tartar, Piemontese, Ravioli und Rotwein.

Mehr zum Thema:

Robert De Niro Geburtstag Hollywood Royals Meghan Markle Prinz Harry