Herzogin Kate trauert um ihre Geburtshelferin Christine Hill. Sie half ihr und William während der Schwangerschaft mit dem kleinen Prinzen George.
kate
Herzogin Kate hat eine enge Vertraute verloren. - imago/i Images
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das englische Königshaus trauert um Christine Hill.
  • Hill war Kate's Hebamme und begleitete die Schwangerschaft mit Prinz George.
  • Sie ist im Alter von 74 Jahren gestorben.

Herzogin Kate trauert um eine enge Vertraute. Ihre Geburtshelferin Christine Hill ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher der Familie der britischen «Daily Mail»: «Sie wird schmerzlich vermisst werden. Mit ihrer temperamentvollen, amüsanten und geradlinigen Art hat sie viele Freunde gewonnen.»

kate
Die Hebamme Christine Hill stand Kate und Prinz William während der Schwangerschaft mit dem kleinen Prinz George mit Rat und Tat zur Seite. - Keystone

Hill stand Kate und Prinz William während der Schwangerschaft mit dem kleinen Prinz George mit Rat und Tat zur Seite. Da Kate aus Sicherheitsgründen keinen Geburtsvorbereitungskurs besucht hat, nahm sie dem Bericht zufolge Einzelsitzungen bei Hill wahr. Gemeinsam mit William besuchte sie die Hebamme zweimal in ihrer Londoner Wohnung.

Mehr zum Thema:

Schwangerschaft Prinz William Prinz George Royals Kate Middleton