Tickets für das Rennen der Formel 1 in Russland können nicht mehr gekauft werden. Der Verband verlegt den GP wohl in die Türkei.
Formel 1
Im letzten Jahr gastierte die Formel 1 noch in Russland. An einem weiteren Rennen in Sotschi gibt es aber laute Kritik. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der GP von Russland ist von der Ticketverkaufs-Seite der Formel 1 verschwunden.
  • Auf der FIA-Seite wird er aber noch gelistet.
  • Am Rennen in Sotschi gibt es wegen des Ukraine-Konflikts viel Kritik.

Russland ist im Sport ein wichtiger Akteur: Viele grosse Veranstaltungen finden dort statt, so beispielsweise auch der diesjährige Final der Champions League. Angesichts der Eskalation der Ostukraine-Krise wird daran aber Kritik laut, es gibt Boykott-Aufrufe.

Ein Verband, der nun reagiert zu haben scheint, ist ausgerechnet der Motorsportverband FIA. Im Rennkalender auf der offiziellen Ticket-Verkaufsseite der Formel 1 findet sich der Grand Prix von Russland nicht mehr. Über einen von Fans geteilten Link kann man sich aber über Tickets für den GP in der Türkei informieren lassen. Es scheint also, dass die Formel 1 im September in die Türkei statt nach Russland reisen wird.

Formel 1
Auf der Ticketseite der Formel 1 wird der GP von Russland, zwischen Italien und Singapur geplant, nicht mehr gelistet. - Screenshot tickets.formula1.com

Auf der Seite des Verbandes wird das Rennen in Sotschi jedoch noch aufgelistet. Wo die russische Flagge sein sollte, befindet sich aber ein leeres Feld. Auch im am Montag veröffentlichten aktualisierten Rennkalender mit den Startzeiten ist das Russland-Rennen noch gelistet.

Soll das Formel-1-Rennen in Sotschi stattfinden?

Mehr zum Thema:

Champions League FIA Formel 1 Kalender