Die SpVgg Greuher Fürth hat vor dem schwierigen Bundesliga-Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach einen neuen Corona-Fall innerhalb der Mannschaft.
Die Fürther Gian-Luca Itter (l) und Marco Meyerhöfer stehen nach Spielende auf dem Rasen. Foto: Daniel Karmann/dpa
Die Fürther Gian-Luca Itter (l) und Marco Meyerhöfer stehen nach Spielende auf dem Rasen. Foto: Daniel Karmann/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Trotz des Corona-Falls entspanne sich die Personalsituation bei dem Aufsteiger allmählich, berichtete Leitl.

Verteidiger Luca Itter sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, sagte Kleeblatt-Coach Stefan Leitl zwei Tage vor dem Duell in der Fussball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Itter sei geimpft und symptomfrei, ihm gehe es gut. Bereits Ende Oktober hatten die Franken fünf Corona-Fälle gemeldet.

Trotz des Corona-Falls entspanne sich die Personalsituation bei dem Aufsteiger allmählich, berichtete Leitl. Vor allem die Verteidigung hatte den Fürthern aufgrund zahlreicher Ausfälle zuletzt grosse Sorgen bereitet. Mit Maximilian Bauer sei einer der Innenverteidiger nun wieder fit und «definitiv eine Option».

Mehr zum Thema:

Borussia Mönchengladbach Bundesliga Franken Coronavirus