Eintracht Frankfurt will mit Evan Ndicka (22) mächtig Kohle machen. Der Verein hofft auf Angebote von bis zu 20 Millionen Euro und mehr.
Eintracht Frankfurt
Evan Ndicka von Eintracht Frankfurt kämpft mit Freiburgs Maximilian Eggestein um den Ball. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Eintracht Frankfurt will den Top-Verteidiger Evan Ndicka im kommenden Jahr verkaufen.
  • Der deutsche Verein hofft auf Spitzen-Angebote von 20 Millionen Euro und mehr.

Eintracht Frankfurt wollte den Verteidiger Evan Ndicka (22) eigentlich schon im vergangenen Sommer verkaufen. Doch die erhofften Spitzen-Angebote von 20 Millionen und mehr blieben aus – unter anderem auch wegen Corona. Im nächsten Jahr könnte sich dies nun ändern.

Laut der «Bild»-Zeitung ist der junge Verteidiger noch besser geworden. Mit 22 Jahren hat er zudem schon sehr viel Erfahrung (109 Pflichtspiele für Eintracht). Beim 2:0-Sieg in Freiburg war er überragend.

Sport-Vorstand Markus Krösche (41) lobte den Franzosen: «Evan hat sich super entwickelt. Die Art, wie Oliver Glasner spielen lässt, dieses hohe und aktive Verteidigen, das liegt ihm. Wir sind sehr zufrieden mit ihm.»

Kein Wunder hat Ndicka bei Eintracht Frankfurt mit 28 Millionen Euro den höchsten Marktwert (Quelle: transfermarkt.de). Die Eintracht bezahlte im Sommer 2018 5,5 Millionen für den Youngster und hofft nun auf einen satten Gewinn.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Eintracht Frankfurt