Snooker-Star Mark Williams erkrankte im Oktober am Coronavirus. Der Brite hat an den Folgen zu kämpfen. Am Sonntag schlief er mitten in einem Spiel ein.
TV-Bilder zeigen: Mark Williams hat grosse Probleme, wach zu bleiben. Er ist im Oktober am Coronavirus erkrankt. - Eurosport

Das Wichtigste in Kürze

  • Kuriose Szene bei der UK Championship in York (England).
  • Mark Williams fallen während eines Snooker-Spiels mehrmals die Augen zu.
  • Der Brite hatte im Oktober Corona.

«Ich bin aufgewacht und hatte keine Ahnung, wo ich war.» Snooker-Ass Mark Williams erlebt einen äusserst mühsamen Sonntagabend.

Der Brite führt bei der UK Championship in York gegen Anthony Hamilton mit 3:2. Dann macht ihm die Müdigkeit einen Strich durch die Rechnung.

Coronavirus
Mark Williams schläft während eines Snooker-Spiels mehrmals ein.
Coronavirus
Er entschuldigt sich auf Twitter für das Nickerchen.
Coronavirus
Auf seinem Twitter-Profil nimmt er sich nach dem Spiel selbst ein bisschen hoch.
Coronavirus
Sogar sein Profilbild zeigt den Snooker-Star mittlerweile schlafend.

Während sein Gegner am Zug ist, fallen Williams die Augen zu. Und zwar gleich mehrmals. Nur mit Mühe kann er das Match zu Ende spielen.

Williams erkrankte im Oktober am Coronavirus

Waren die Stösse seines Gegners wirklich so langweilig? Nein. Das Nickerchen am Tisch hat andere Gründe. Erst im Oktober erkrankte Williams am Coronavirus – nun feierte er sein Comeback, leidet aber sichtlich an den Folgen.

Auf Twitter entschuldigt sich Williams bei Fans und Hamilton. «Es hat übrigens nichts mit Anthony zu tun, ich habe mich vom Coronavirus noch nicht ganz erholt. Etwas peinlich und nicht professionell.»

Williams erklärt: «Ich sollte eigentlich morgens oder nachmittags spielen. Je länger der Tag dauert, desto müder werde ich.»

Nach der Schlaf-Einlage geht bei Williams nichts mehr. Hamilton gewinnt die Partie letztlich mit 6:5.

Sind Sie oft müde?

Mehr zum Thema:

Twitter Schlaf Coronavirus