Prinz Charles konnte seine jüngste Enkelin Lilibet Diana noch nicht in die Arme schliessen. Das macht den Thronfolger «unglaublich traurig».
prinz charles
Prinz Charles hat seine Enkelin Lilibet noch nie getroffen. Meghan und Harry (hier mit Sohn Archie) sind mit den Royals zerstritten. - Dukas / keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Baby Lilibet Diana kam am 4. Juni zur Welt.
  • Noch hat Opa Prinz Charles seine Enkelin nicht getroffen.
  • Er hofft auf eine baldige Versöhnung mit Harry und Meghan.

Kürzlich wurde Prinz Charles (72) zum fünften Mal Grossvater. Im Juni kam Klein-Lilibet zur Welt, die Tochter seines jüngeren Sohnes Prinz Harry (37) und Meghan Markle (40).

Vor wenigen Wochen schwärmte der britische Thronfolger noch von der «freudigen Nachricht», nun ist seine Stimmung allerdings gekippt. Ein Insider behauptet gegenüber «US Weekly», der 72-Jährige würde sich nichts sehnlicher wünschen, als die Kleine endlich kennenzulernen.

meghan, duchess of sussex
Meghan Markle, Duchess of Sussex, und Prinz Harry.
meghan, duchess of sussex
Prinz Harry und die schwangere Meghan Markle. (Archivbild)
meghan, duchess of sussex
Meghan Markle, Baby Archie und Harry. (Archivbild)
meghan markle prinz harry
Archie, der Sohn von Prinz Harry und Meghan Markle, nagt ganz schön an ihren Kräften.

Laut Royal-Experte Nick Bullen hofft Prinz Charles auf eine baldige Versöhnung mit dem abtrünnigen Herzogenpaar. «Ich bin mir sicher, dass Charles unbedingt seine Enkelin kennenlernen will. Charles ist unglaublich traurig, wie das Ganze in den vergangenen Monaten abgelaufen ist. Die Familie will jetzt wieder einen Schritt aufeinander zugehen und sich treffen.»

Verstehen Sie sich gut mit Ihrer Familie?

Prinz Charles hofft auf Versöhnung

Bislang hat niemand der Königsfamilie die Kleine zu Gesicht bekommen. Wann die Sussex’ wieder mal nach Grossbritannien reisen, ist unklar ...

Ein perfekter Zeitpunkt für das Treffen könnte der 2. Juni 2022 sein. An diesem Tag feiert Queen Elizabeth II. (95) ihr Platin-Jubiläum – Harry und Meghan und die Kids sind auch eingeladen.

Britain Prince
Die Queen mit Harry, Meghan, William und Kate im Jahr 2018. - keystone

Der Experte: «Das Jubiläum wäre die perfekte Möglichkeit, weil Harry und Meghan so gleichzeitig auch ihre Unterstützung für die Queen demonstrieren. Es ist ein grandioser Moment für die Familie, weil sie endlich alle zusammen sein werden und sich zusammenreissen müssen. Immerhin ist es der grosse Tag der Queen

Bleibt zu hoffen, dass Charles seine jüngste Enkelin bald in die Arme schliessen darf.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Meghan Markle Prinz Harry Queen Prinz Charles