Es sollte seine Nacht werden! Ende 2020 verlor Donald Trump nicht nur den US-Wahlkampf ums Weisse Haus, sondern stritt sich auch mit seiner Frau um eine Party.
Donald Trump Melania Trump
Donald Trump und seine Frau Melania. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Melania Trump wollte keine Siegerparty im Weissen Haus.
  • Zu gross war ihre Angst vor Corona.

Sie hatte keine Lust auf eine Party!

Ende letzten Jahres verlor Donald Trump (75) die Wiederwahl zum US-Präsidenten. Doch schon vor dem Ausgang der Wahl gab es daheim im Weissen Haus jede Menge Stress.

Grund: Die Corona-Pandemie und die Unlust seiner Frau Melania Trump (51)!

Donald Trump
Melania Trump wollte keine Siegesfeier im Weissen Haus halten. - Keystone

Die ehemalige First Lady wollte nämlich keine (Sieges-)Feier. Zu gross war ihre Angst vor einem «Superspreader»-Event. Dies enthüllt nun das Buch «Frankly, We Did Win This Election: The Inside Story of How Trump Lost» von Autor Michael C. Bender.

Ganz unbegründet war Melanias Angst damals nicht. Denn sowohl sie als auch Donald und Sohn Barron (15) erkrankten im Herbst 2020 an Corona.

Donald Trump
In dem Buch «Frankly, We Did Win This Election: The Inside Story of How Trump Lost» beschreibt Autor Michael C. Bender die Situation. - Screenshot

Nach wochenlangen Diskussionen soll Melania am Ende dann Folgendes zu ihrem Mann gesagt haben. «Dies ist deine Nacht. Tu das, was du tun willst.» Und weiter: «Du wirst sowieso machen, was du willst!»

Melania zog daraufhin ihre eigenen Schlüsse. Sie isolierte sich mit ihrem Sohn im Weissen Haus. «Sie, Barron und ihre Eltern waren im Haus. Aber Melania kam nur aus ihrem Teil, wenn Donald sie für die Öffentlichkeit und eine Rede brauchte», so der Autor.

melania Trump Donald Trump
Barron, Melania und Donald Trump erkrankten alle im letzten Jahr am Coronavirus. - dpa

Mehr zum Thema:

Melania Trump Wahlkampf Herbst Stress Coronavirus Angst Donald Trump