Patricia Kelly kämpft derzeit mit einem schweren Verlauf einer Covid-Infektion. Dabei hatte die Sängerin das Virus schon einmal und ist auch geimpft.
Patricia Kellys Manager
Die Sängerin Patricia Kelly. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Sängerin der «Kelly Family» befindet sich wegen einer Corona-Infektion im Spital.
  • Bei Patricia Kelly kam es demnach zu einem Impfdurchbruch.

Grosse Sorgen bei der Kelly Family: Patricia (51) musste am Wochenende in eine Covid-Station in Düsseldorf (D) eingeliefert werden. Der Grund: Eine Corona-Infektion mit schwerem Verlauf. Darüber berichtet die «Bild»-Zeitung.

Corona Patricia Kelly
Patricia Kelly liegt trotz Genesung und Impfung mit Corona im Spital. - Instagram

Bei der Sängerin handelt es sich demnach um einen Impfdurchbruch. Denn: Patricia Kelly hatte schon Corona – und wurde danach auch geimpft. Glücklicherweise soll sich die 51-Jährige in einem stabilen Zustand befinden. Zur Sicherheit müsse sie aber noch einige Tage in der Klinik bleiben, heisst es aus ihrem engen Umfeld.

Am Montagabend bestätigte übrigens auch ihr Social-Media-Team ihre Erkrankung bei Instagram. Auf einem Foto ist ein Krankenbett zu sehen, mit einigen Fotos auf ihrem Nachttisch. «Bitte macht euch nicht zu viele Sorgen, wir sind zuversichtlich, dass Patricia sehr bald wieder auf den Beinen ist», schrieb ihr Management.

Kelly hätte eigentlich am Samstag in der ARD-Show «Schlagerboom» von Florian Silbereisen auftreten sollen. Der TV-Auftritt und ein Konzert am 25. Oktober wurden jedoch bereits abgesagt.

Mehr zum Thema:

Florian Silbereisen Instagram Konzert ARD Coronavirus