Der aus «Bauer sucht Frau» bekannte Hühnerbauer Günter aus Thüringen ist tot. Er ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.
bauer sucht frau
Hühnerbauer Günter wurde 71 Jahre alt. - MG RTL D

Das Wichtigste in Kürze

  • Der bekannte Hühnerbauer Günter aus Thüringen (D) ist gestorben.
  • Er erlag an den Folgen einer Corona-Infektion.
  • Alle Teilnehmer der Serie kondolierten und werden «ihn nie vergessen».

Der Thüringer Hühnerbauer Günter, bekannt aus dem RTL-Format «Bauer sucht Frau», ist an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das hat seine damalige Hofdame Rosi, die er 2017 in der Sendung gefunden hatte, bestätigt, wie der Sender berichtet. Günter sei am gestrigen 18. November im Alter von 71 Jahren verstorben.

«Bauer sucht Frau»-Hofdame: «Leider hat Günter den Kampf gegen Corona verloren»

Der damals 66-jährige Hühnerbauer begrüsste Rosi 2017 auf seinem 250 Jahre alten Hof im Thüringer Wald. «Leider hat Günter den Kampf gegen Corona verloren», erklärt Rosi nun demnach.

Sie und alle Teilnehmer würden «ihn nie vergessen». Man wünsche Rosi und der Familie Günters während «dieser schweren Zeit viel Kraft», heisst es auf der Homepage des Senders.

Derzeit läuft die mittlerweile 17. Staffel von «Bauer sucht Frau» bei RTL. Neue Folgen gibt es montags und dienstags ab 20:15 Uhr.

Mehr zum Thema:

RTL Coronavirus Bauer sucht Frau