Am Sonntag wird erstmals der von Papst Franziskus ausgerufene internationale Tag der Grosseltern begangen.
Papst Franziskus bei einem Mittagsgebet
Papst Franziskus bei einem Mittagsgebet - AFP/Archiv

Am Sonntag wird erstmals der von Papst Franziskus ausgerufene internationale Tag der Grosseltern begangen. Im Petersdom in Rom wird zu diesem Anlass um 10 Uhr eine Messe abgehalten. Weil er sich derzeit von einer Dickdarm-Operation erholt, wird Franziskus die Messe aber nicht selbst leiten. Ein Prälat der römischen Kurie vertritt ihn.

Das Kirchenoberhaupt wird gegen Mittag am Fenster des Apostolischen Palastes das Angelus-Gebet sprechen. Er hatte Anfang des Jahres den Welttag der Grosseltern und alter Menschen für jeden vierten Sonntag im Juli ausgerufen.

Zur Begründung der Initiative sagte Franziskus, Grosseltern würden von der Öffentlichkeit «oft vergessen». Dies obwohl sie als «Bindeglied zwischen den Generationen» eine wichtige Rolle hätten. Sie gäben den Jungen die «Erfahrung des Lebens und des Glaubens» weiter.

Mehr zum Thema:

Papst Franziskus Papst