Im Herbst und Winter sollen, nebst Corona, vermehrt auch Grippe und Erkältung auftreten. Dabei sind Kinder härter betroffen als Erwachsene.
Grippe
Kinder erkranken häufiger an einer Erkältung als Erwachsene. (Symbolbild) - Gebro Pharma

Das Wichtigste in Kürze

  • Millionen von Menschen sind zurzeit von der Corona-Pandemie betroffen.
  • Im Herbst und Winter sollen zudem vermehrt Grippen auftreten.
  • Um Überlastungen in Spitäler zu verhindern, sollen Grippe-Impfungen durchgeführt werden.

Auf der ganzen Welt sind momentan von der Corona-Pandemie Millionen von Menschen betroffen. Nun droht bereits die Ausbreitung der Grippe. In Deutschland rufen die Behörden und Regierung zu einem eindringlichen Schutz auf.

Nebst einer steigenden Zahl an Corona-Infektionen droht Deutschland im Herbst und Winter gleichzeitig eine Grippewelle. Um sich vor Erkältungen und Grippesymptomen zu schützen, sollen Grippen-Impfungen vorgenommen werden. Dies meldeten der Chef des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Kind Grippe Fieber
Kinder bis vier Jahre liegen wegen der Grippe am häufigsten im Bett. - Keystone

Wieler betonte weiter, dass man im Herbst und Winter mit steigenden Corona-Fällen rechnen muss. Deshalb solle verhindert werden, dass die Krankenhäuser überlastet werden. Vor allem Kinder sind stark von Infektionskrankheiten betroffen.

Mehr zum Thema:

Regierung Herbst Coronavirus Grippe