Der einzige Schweizer im Männertableau der US Open steht in der zweiten Runde: Henri Laaksonen gewinnt die Auftaktpartie gegen John Millman in drei Sätzen.
Henri Laaksonen
Henri Laaksonen gewinnt in der ersten Runde an den US Open. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Henri Laaksonen gewinnt in der ersten US-Open-Runde gegen John Millman.
  • Die ersten beiden Sätzen entscheidet er im Tiebreak für sich, den dritten gewinnt er 6:1.

Während die Schweiz im Frauentabelau der US Open gleich vier Kandidatinnen stellt, ist im Männertableau nur Henri Laaksonen dabei. Dieser hält in Abwesenheit von Roger Federer und Stan Wawrinka die Schweizer Fahne hoch. Und das gelingt dem 29-Jährigen in der ersten Runde überraschend gut.

Henri Laaksonen gewinnt zwei Sätze im Tiebreak

Gegen den eigentlich besser klassierten John Millman (ATP 43) gewinnt Laaksonen souverän in drei Sätzen. Der Schweizer retourniert in den ersten beiden Sätzen zwar schwach, schlägt dafür aber überraschend stark auf. Folgerichtig geht es zweimal ins Tiebreak. Dort hat Laaksonen gegen den fehleranfälligen Millman die Nase vorn (8:6, 7:2).

Henri Laaksonen
In den ersten beiden Sätzen zeigt Henri Laaksonen Nervenstärke und gewinnt im Tiebreak.
John Millman
Bei John Millman geht in den Tiebreaks und dem dritten Satz derweil überhaupt nichts zusammen.
Henri Laaksonen
Henri Laaksonen dominiert den dritten Satz deshalb und gewinnt diesen gleich mit 6:1.

Im dritten und letzten Satz läuft Henri Laaksonen – mit einer 2:0-Satzführung im Rücken – so richtig heiss. Der nun deutlich stärkere Schweizer zieht früh mit 4:0 davon. Mit dem dritten Break in diesem Satz stellt er später auf 6:1 und beendet die Partie.

In der nächsten Runde wartet wohl Crisitan Garin

John Millman bleibt in dieser Erstrundenpartie blass und hat gerade im letzten Satz wenig entgegenzusetzen. In der zweiten Runde wartet gemäss Setzliste die Weltnummer 19 Cristian Garin auf Laaksonen. Der Chilene dürfte eine ungleich grössere Herausforderung darstellen.

Mehr zum Thema:

Roger Federer Wawrinka US Open ATP Henri Laaksonen