Das Genf-Märchen von Dominic Stricker endet im Viertelfinal. Der 18-Jährige scheitert in drei Sätzen an Federer-Bezwinger Pablo Andujar.
Dominic Stricker
Dominic Stricker scheitert in Genf in drei Sätzen an Pablo Andujar. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Dominic Stricker (18) muss sich Pablo Andujar in drei Sätzen geschlagen geben.
  • Der Schweizer verliert den Genf-Viertelfinal mit 6:4, 4:6 und 4:6.

Der unglaubliche Weg beim ATP-Debüt von Dominic Stricker findet ein Ende. Genau wie Roger Federer vor ihm, bleibt auch Stricker an Sandplatzspezialist Pablo Andujar hängen.

Trotzdem stehen für den 18-Jährigen Berner am Ende des Turniers die positiven Resultate im Vordergrund. Mit einer Wildcard ausgestattet, bezwingt die Weltnummer 419 beim ATP-Debüt gleich zwei Spieler aus den Top-50.

Dominic Stricker
Dominic Stricker zeigt ein starkes Debüt auf der ATP-Tour. - Keystone

Dadurch ist es der Youngster, der die Schweizer Fahne beim Heimturnier am längsten hochhält.

Im Viertelfinal ist nun auch für Stricker Endstation. Wie schon Federer vor ihm, scheitert er am spanischen Sandplatzspezialisten Pablo Andujar.

Starker Start von Dominic Stricker

Wie schon in den letzten Spielen gewinnt Stricker auch im Viertelfinal den ersten Satz. Nach einem Traumstart und 3:1-Führung bricht er zwar zwischenzeitlich ein und lässt sich zum 3:3 breaken.

Doch gleich im nächsten Game holt er sich den Break-Vorsprung wieder zurück und gibt diesen nicht mehr her!

Pablo Andujar
Pablo Andujar dreht Mitte des zweiten Satzes gegen Stricker auf. - Keystone

Auch im zweiten Satz breakt Stricker den Spanier früh, Andujar gleicht aber erneut aus. In der Folge scheint der Berner dem erneuten Break eigentlich näher zu sein, aber Andujar hält jeweils.

Bei 4:5 flattern bei Stricker etwas die Nerven und Andujar wird stärker und so holt sich der Spanier den Satzausgleich.

Im Entscheidungssatz häufen sich die Fehler beim jungen Schweizer. Andujar führt früh mit 3:0. Doch Stricker kommt nochmal ins Spiel, schafft das Re-Break und gleich zum 4:4 aus.

Doch am Ende behält der Routinier aus Spanien das bessere Ende für sich und zieht in den Halbfinal ein.

Trauen Sie Dominic Stricker eine grosse Karriere zu?

Doch trotz dieser Niederlage ist das Turnier in Genf für Stricker noch nicht vorbei: Im Doppel steht er zusammen mit Landsmann Marc-Andrea Hüsler im Viertelfinal.

Den Live-Ticker zum Nachlesen gibt es hier.

Mehr zum Thema:

ATP Roger Federer