Bei der Scuderia Ferrari sind die Hoffnungen auf die neue Formel-1-Saison gross. Die Vorbereitung bei den Italienern laufen schon lange.
scuderia ferrari
Mattia Binotto, Teamchef von Ferrari. - Scuderia Ferrari

Das Wichtigste in Kürze

  • Ferrari hat sich für die neue Formel-1-Saison einiges vorgenommen.
  • Bereits in der abgelaufenen Renn-Zeit haben die Italiener den Fokus auf 2022 gelegt.

In der bevorstehenden Formel-1-Saison ändert sich einiges: Neben neuen Reifen gibt es auch neue Autos. Davon verspricht sich die Scuderia Ferrari einiges. Deshalb hat der italienische Rennstall schon in der abgelaufenen Saison viel für das kommende Rennjahr investiert.

Dies hat Teamchef Mattia Binotto früh angekündigt. So kam es, dass der Verantwortliche bei Ferrari nicht bei allen Rennen live dabei war. Binotto verbrachte bereits viel Zeit im Werk im italienischen Maranello.

Dazu passt eine Aussage vom Ferrari-Chef, die «motorsport.com» zitiert: «Alles unserer Anstrengungen waren seit Saisonbeginn auf das Auto für 2022 konzentriert und wir sind nie Kompromisse eingegangen.» Die Fans dürfen also gespannt sein, was Ferrari zaubert.

Mehr zum Thema:

Ferrari