Die Formel 1 hat eine ihrer Ikonen verloren: Sir Frank Williams ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Die Königsklasse nimmt emotional Abschied vom Briten.
Formel 1 Frank Williams
Sir Frank Williams, Gründer des Williams-Teams in der Formel 1. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Formel 1 trauert um Team-Gründer und Motorsport-Ikone Sir Frank Williams (†79).
  • Der langjährige Formel-1-Teamchef ist am Sonntag verstorben.
  • Lewis Hamilton war unter den ersten,

Der Tod von Sir Frank Williams (†79) hat die Formel 1 tief erschüttert. Mit dem Engländer verliert der Sport eine seiner Ikonen und den Gründer eines der erfolgreichsten Teams. Nur Ferrari holte mehr Titel als der britische Traditions-Rennstall Williams.

Am Sonntag bestätigte sein Team, dass der seit einem Autounfall 1986 im Rollstuhl sitzende Sir Frank Williams verstorben ist. Erst vor etwas mehr als einem Jahr hatte die Familie Williams das Team an die Investoren-Gruppe Dorilton verkauft.

Die Formel 1 trauert um Frank Williams

Rekordweltmeister Lewis Hamilton war einer der ersten, die sich in den sozialen Medien emotional von Frank Williams verabschiedeten. «Er war einer der nettesten Menschen, die ich in der Formel 1 treffen durfte», schreibt der 36-Jährige auf Instagram.

«Er hatte immer Zeit für mich, stets ohne Vorurteile. Ich fühle mich so geehrt, ihn meinen Freund genannt zu haben», so Hamilton. Für das Team der Formel-1-Ikone startete der Dauer-Weltmeister nie. 2019 spendierte er ihm aber eine schnelle Runde in Silverstone.

Lewis Hamilton pilotiert Sir Frank Williams in Silverstone um die Strecke. - F1.com

«Was er in diesem Sport erreicht hat, ist etwas wirklich Besonderes. Ich weiss, dass er bis zu seinen letzten Tagen ein Racer und Kämpfer im Herzen war. Ich habe grössten Respekt und Liebe für diesen Mann – sein Erbe wird ewig weiterleben», schreibt Hamilton.

Nicht nur Hamilton nimmt Abschied

Hamilton ist nicht der einzige Weltmeister der Formel 1, der «Sir Frank» Tribut zollt. Damon Hill, 1996 Weltmeister für das Williams-Team, nahm auf Instagram ebenfalls Abschied. «Was für ein Leben – so einen wie ihn wird es nie wieder geben. Er hat mein Leben verändert.»

«Ein grossartiger Mensch ist leider von uns gegangen», schreibt Ralf Schumacher, der seine sechs Grand-Prix-Siege für BMW-Williams holte. «Danke für alles, was du für den gesamten Sport und für mich getan hast.»

Mehr zum Thema:

Champions League Instagram Ferrari Liebe Tod BMW Formel 1 Lewis Hamilton