Auch in der nächsten Saison kann Alpha Tauri auf Pierre Gasly im Formel-1-Cockpit zählen. Der Franzose verlängert die seit 2020 andauernde Zusammenarbeit.
pierre gasly
Pierre Gasly fährt beim Canada-GP am 18. Juni 2022 in Montréal. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Pierre Gasly fährt auch 2023 für Alpha Tauri in der Formel 1.
  • Zuletzt war über einen Abgang des elften der WM-Gesamtwertung 2022 spekuliert worden.

Pierre Gasly aus Frankreich fährt auch in der nächsten Saison für das Alpha-Tauri-Team. Der Rennstall bestätigt die weitere Zusammenarbeit mit dem 26-jährigen Formel-1-Pilot.

Teamchef Franz Tost sagt in einer Mitteilung: «Pierre kann unzweifelhaft eine wichtige Rolle dabei spielen, dass das Team nächstes Jahr eine erfolgreiche Saison haben wird.» Zuletzt war nach zuletzt starken Leistungen über einen Abschied von Gasly spekuliert worden.

Seit 2020 ist Pierre Gasly zurück bei Alpha Tauri

Weder beim Schwesterteam Red Bull noch bei Mercedes oder Ferrari ist jedoch ein Cockpit frei. Red Bull verlängerte jüngst auch den Vertrag von Max Verstappens Teamkollegen Sergio Perez. Damit ist eine Rückkehr des 26-Jährigen bis auf Weiteres vom Tisch.

pierre gasly
Pierre Gasly ist Formel-1-Fahrer im Team AlphaTauri. - Keystone

Gasly stammt aus dem Red-Bull-Juniorenprogramm und fährt seit 2017 in der Formel 1. Nach zwei Jahren bei Toro Rosso erhielt er 2019 eine Chance bei Red Bull. Dort musste nach schwachen Leistungen aber schon in der Sommerpause seinen Platz wieder räumen. Er kehrte zu Toro Rosso zurück – seit 2020 fährt der Rennstall unter dem Namen Alpha Tauri.

Hätten Sie Pierre Gasly 2023 lieber bei einem anderen Team gesehen?

Gasly fuhr in seiner Formel-1-Karriere bislang dreimal auf das Podium und eroberte 325 WM-Punkte. Nach neun von 22 Saisonläufen liegt er in der WM-Gesamtwertung auf dem elften Platz.

Mehr zum Thema:

Toro Rosso Mercedes Red Bull Ferrari Pilot Pierre Gasly Formel 1