Am Dienstag (18.45 Uhr) gastiert Manchester United in der Champions League bei YB im Wankdorf. Mit dabei: Heimkehrer Cristiano Ronaldo, der beim Debüt glänzte.
Wie will YB den Neuzugang von Manchester United, Cristiano Ronaldo, stoppen? - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Meister YB startet am Dienstag gegen Manchester United in die Champions League.
  • Beim englischen Star-Ensemble wird Cristiano Ronaldo wohl wieder in der Startelf stehen.
  • Auf das Duell mit dem Portugiesen freut man sich bei YB ganz besonders.

Am Dienstag ist es soweit: Der englische Rekordmeister ist im Wankdorf zu Gast. Zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase gastiert Manchester United beim Schweizer Meister YB.

YB gegen Manchester United – wie geht das Spiel aus?

Mit im Gepäck bei den Red Devils ist Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese kehrte im Sommer zu seinem Ex-Club nach England zurück. Am Wochenende gab er gegen Newcastle sein Comeback in Rot – und krönte es gleich mit zwei Treffern.

Bei YB überwiegt die Vorfreude

Vor dem Duell mit dem englischen Star-Ensemble gibt sich YB-Mittelfeldakteur Sandro Lauper noch entspannt. «Die Vorfreude ist da, und die überwiegt. Ich glaube, die Nervosität kommt dann kurz vor dem Spiel morgen.»

Ronaldo Manchester United YB
Vor dem Spiel gegen YB schoss sich Cristiano Ronaldo (Manchester United) mit zwei Toren gegen Newcastle warm. - dpa

Dass die Stars der Red Devils bei YB gastieren, macht den Abend besonders. «Das ist für jeden das Ziel, dass man sich mit den Besten messen kann. Wenn Ronaldo spielt, dann umso schöner – da freue ich mich extrem drauf.»

YB-Mittelfeldspieler Michel Aebischer im Video-Interview. - Nau.ch

«Es ist sicher ein Highlight», stimmt auch sein Teamkollege Michel Aebischer zu. «Ein paar von uns haben das schon erlebt, andere noch nicht. Darum freuen wir uns auf das Riesen-Match im ausverkauften Stadion

Mehr zum Thema:

Manchester United Champions League Stadion BSC Young Boys Ronaldo