Cédric Zesiger hat sich im Spitzenspiel gegen den FC Zürich keine schlimmere Verletzung zugezogen. Sein Einsatz gegen ManUnited ist dennoch fraglich.
YB
Zürichs Assan Ceesay im Duell YBs Cédric Zesiger. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • YB-Verteidiger Zesiger wird gegen den FCZ verletzt ausgewechselt.
  • Am Tag nach der Partie gegen die Berner Entwarnung.
  • Der 23-Jährige hat sich Prellungen am Fuss und am Knie zugezogen.

Die Fans von YB müssen in der Partie gegen den FCZ (4:0) nur wenig bange Minuten aushalten. Zu Beginn der Partie hält Gelb-Schwarz den Angriffen des Leaders stand. Und zittern dann um ihren Abwehrchef.

Cédric Zesiger bleibt nach einem Zusammenprall mit Schmerzen liegen und muss lange behandelt werden. Er beisst bis zur Halbzeit durch, wird dann aber durch Ali Camara ersetzt.

Nun haben die Berner bezüglich der Schwere der Verletzung informiert. In einer Medienmitteilung schreibt YB, Zesiger habe «Glück im Unglück gehabt».

«Der Schweizer Nationalspieler zog sich am rechten Bein eine Fuss- und eine Knochenprellung im Knie zu», heisst es. Seine Rückkehr hänge vom Heilungsverlauf der Schmerzen ab.

Der Einsatz des 23-Jährigen im Champions-League-Knüller gegen Manchester United am Dienstag (18.45 Uhr) ist fraglich.

Mehr zum Thema:

Manchester United FC Zürich BSC Young Boys