Beim Golden Boy Award, der den besten U21-Fussballer in Europa kürt, hat es Stürmer Felix Mambimbi von YB in der Ausgabe 2021 unter die besten 40 geschafft.
BSC Young Boys
YB-Talent Felix Mambimbi jubelt nach seinem Tor gegen Ferencvaros in der Qualifikation zur Champions League. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • YB-Talent Felix Mambimbi ist unter den 40 Nominierten zum Golden Boy 2021.
  • Der Award für den besten U21-Spieler Europas wird seit 2003 vergeben.

Die italienische Sportzeitung «Tuttosport» aus Turin vergibt seit dem Jahr 2003 den Golden Boy Award. Da,ot wird jeweils das grösste Fussballtalent unter 21 Jahren in Europa ausgezeichnet. Letztes Jahr siegte Erling Braut Haaland.

Supertalent Felix Mambimbi von YB war im Juni auf der Liste der besten 100 Spieler vertreten. Jetzt hat er den Cut unter die 40 offiziell Nominierten geschafft. Der 20-Jährige kommt bei YB regelmässig im Profiteam zum Einsatz und spielt in der U21-Nationalmannschaft.

Ist Mambimbi das grösste Talent der Super League?

Die Konkurrenz beim Golden Boy Award 2021 ist riesig. So gehören zum z.B. Jude Bellingham (Dortmund), Eduardo Camavinga (Real Madrid), Mason Greenwod (Manchester United) oder Jamal Musiala (Bayern München) zu den Nominierten.

YB Mambimbi
Basels Andy Pelmard, links, im Kampf um den Ball gegen Felix Mambimbi von YB. - keystone

Das sind die 40 Nominierten für den Golden Boy Award 2021:

Karim Adeyemi (19, Salzburg, Deutschland), Rayan Ait Nouri (20, Wolverhampton, Frankreich) , Ander Barrentxea (19, Real Sociedad, Spanien).

Jude Bellingham (18, Borussia Dortmund, England). Myron Boadu (20, AS Monaco, Niederlande), Brian Brobbey (19, RB Leipzig, Niederlande), Eduardo Camavinga (18, Real Madrid, Frankreich).

Rayan Cherki (17, Olympique Lyon, Frankreich), Mohamed-Ali Cho (17, Angers, Frankreich). Francisco Conceição (18, FC Porto, Portugal).

Charles De Ketelaere (20, FC Brügge, Belgien), Ersin Destanoglu (20, Besiktas, Türkei), Jérémy Doku (19, Stade Rennes, Belgien).

Eric Garcia (20, Barcelona, Spanien), Bryan Gil (20, Tottenham, Spanien), Gonçalo Ramos (20, Benfica, Portugal) Ryan Gravenberch (19, Ajax, Niederlande).

Mason Greenwood (19, Manchester United, England), Joško Gvardiol (19, RB Leipzig, Kroatien) Mohamed Ihattaren (19, Sampdoria, Niederlande).

Ilaix Moriba (18, RB Leipzig, Spanien), Odilon Kossounou (20, Bayer Leverkusen, Elfenbeinküste), Noni Madueke (19, PSV, England).

Felix Mambimbi von YB mit dabei

Felix Mambimbi (20, YB, Schweiz), Gabriel Martinelli (20, Arsenal, Brasilien), Mykhaylo Mudryk (20, Donetsk, Ukraine), Jamal Musiala (18, FC Bayern,.

Deutschland), Nuno Mendes (18, PSG, Portugal), Pedri (18, Barcelona, Spanien), Roberto Piccoli (20, Atalanta, Italien), Yéremi Pino (18, Villarreal, Spanien).

Giovanni Reyna (18, Borussia Dortmund, USA), Bukayo Saka (20, Arsenal, England), William Saliba (20, Marseille, Frankreich).

Martín Satriano (20, Inter Mailand, Uruguay), Luke Thomas (20, Leicester City, England), Khéphren Thuram-Ulien (20, OGC Nizza, Frankreich).

Jurrien Timber (20, Ajax, Niederlande), Florian Wirtz (18, Bayer Leverkusen, Deutschland), Ilya Zabarnyi (19, Dynamo Kiew, Ukraine).

Das waren die Golden Boys seit 2003:

2003: Van der Vaart

2004: Rooney

2005: Messi

2006: Fabregas

2007: Aguero

2008: Anderson

2009: Pato

2010: Balotelli

2011: Götze

2012: Isco

2013: Pogba

2014: Sterling

2015: Martial

2016: Renato Sanches

2017: Kylian Mbappé

2018: de Ligt

2019: João Felix

2020: Haaland

Mehr zum Thema:

Manchester United BVB Bayer Leverkusen Leicester City Olympique Lyon Kylian Mbappé Inter Mailand Real Madrid Dynamo Kiew Das Supertalent RB Leipzig AS Monaco Bayern München FC Porto Arsenal Isco BSC Young Boys