Kate Middleton ist bei den Royals und beim Volk beliebt. Doch die brave Herzogin setzte sich auch schon mal durch.
kate middleton prinz william
Am 29. April 2011 gaben sich Kate Middleton und Prinz William das Jawort. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kate und William gaben sich im April 2011 das Jawort.
  • Ausgerechnet an dem Tag brach die Herzogin eine Royal-Tradition.

10 Jahre ist es her, seit sich Prinz William (38) und Kate Middleton (39) das Jawort gaben.

Prinz William
Vor zehn Jahren haben Prinz William und Kate Middleton in der Westminster Abbey geheiratet. (Archivbild) - Keystone

Heute gilt Kate aus Aushängeschild und Zukunft der Monarchie. Mit ihrer bodenständigen, höflichen Art ist sie bei Queen Elizabeth (94) und dem Volk gleichermassen beliebt.

queen
Die Queen und Kate Middleton sind ein Herz und eine Seele. - Getty Images

Kate Middleton brach Royal-Regeln

Doch 2011 zeigte die damals 29-Jährige ihre rebellische Seite. Mit ihrem Brautlook brach sie eine 350 Jahre alte Royal-Tradition. Statt hochgesteckt trug die schöne Brünette ihre Haare nämlich offen.

kate middleton
2011 heirateten Kate Middleton und Prinz William. - Keystone

Laut der Doku «William & Kate: The Journey» lehnte die junge Braut den Rat der Palast-Höflingen ab. «Die Royals übten Druck auf Kate aus. Sie hätten es vorgezogen, wenn sie sich an den Rat gehalten hätte», so die Reporterin Ashley Pearson.

Viel Aufsehen um eine Frisur?

Meghan und Eugenie blieben brav

Brisant: Ausgerechnet Meghan Markle (39), die sonst gerne aus der Reihe tanzt, hielt sich an die Frisur-Regel.

Prinz Harry meghan markle
Prinz Harry und Meghan Markle an ihrer Hochzeit im Mai 2018. - Keystone

Und auch Prinz Harrys (36) Cousine Eugenie (30) steckte ihre Haare hoch.

eugenie
Prinzessin Eugenie an ihrem Hochzeitstag. - keystone

Mehr zum Thema:

Royals Prinz William Meghan Markle Kate Middleton Hochzeit