Da hat Prinz Charles nochmals Glück gehabt: Der Thronfolger wurde in den 60er-Jahren beinahe entführt – von einer Frauen-Bande.
Prinz Charles
Bizarre Enthüllungen: Der junge Prinz Charles sollte gekidnappt werden! - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Gruppe Studentinnen wollten Prinz Charles kidnappen.
  • Ihr Ziel? Ein fettes Lösegeld des Palasts einsacken.
  • Der Plan der jungen Frauen war nicht zu unterschätzen.

Nein, das ist kein Film!

Prinz Charles (72) sollte in den 60er-Jahren tatsächlich gekidnappt werden. Und die Pläne waren bereits weit fortgeschritten!

Dahinter steckte eine Gruppe von Studentinnen der Manchester University. Diese wollten den Sohn der Queen (95) entführen, um dann vom Palast Lösegeld einzusacken. Das behaupten die Autoren Richard Aldrich und Rory Cormac in ihrem Buch «The Secret Royals: Spying and the Crown».

Prinz Charles
Prinz Charles, der britische Thronfolger.
queen elizabeth ii.
Der Buckingham Palace in London.
Prinz Charles
Charles mit seiner Mutter Queen Elizabeth.

«Laut Michael Varney, dem persönlichen Leibwächter des Prinzen, entging der Prinz nur ‹um eine Haaresbreite› einer Katastrophe», heisst es.

Und: Die Pläne der Frauen waren nicht zu unterschätzen. Laut dem Geheimdienst waren sie derer professioneller Kidnapper «würdig». So hatten die Studentinnen auch bereits einen Fluchtwagen und ein Haus dafür organisiert. Huch!

Prinz Charles
Prinz Charles studierte zu der Zeit am Trinity College an der University of Cambridge.
Prinz Charles
Prinz Charles von Grossbritannien lächelt in Clarence House.

Glücklicherweise konnte die Entführung von Prinz Charles verhindert werden. Denn der Polizeigeheimdienst bekam Wind von dem Vorhaben und konnte rechtzeitig eingreifen.

Interessieren Sie sich für die Royals?

Mehr zum Thema:

Royals Queen Prinz Charles