Riesenzoff zwischen Heidi Klum und ihrem Vater. Papa Günther soll ohne das Wissen seiner Tochter den Namen seiner Enkelin Leni als Marke angemeldet haben.
Heidi Klum
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Heidi Klum mit ihrem Vater Günther Klum. Die beiden waren einst unzertrennlich. - Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Heidi Klum und ihr Vater Günther sind seit rund zwei Jahren verstritten.
  • Nun ist offenbar ein Riesen-Zoff um die älteste Klum-Tochter Leni entbrannt.
  • Papa Klum soll deren Namen ohne das Wissen der Tochter als Marke eingetragen haben.

Das Verhältnis von Heidi Klum (47) und ihrem Papa Günther (75) ist seit Sommer 2019 abgekühlt. Der Grund ist die Hochzeit von Heidi mit Tom Kaulitz (31). Jetzt soll der Streit zwischen Vater und Tochter aber völlig ausgeartet sein.

Gemäss der «Bild»-Zeitung hat Günther nämlich ohne Wissen seiner Tochter im November 2020 die Markenrechte von Leni Klum (16) angemeldet. Das geht aus dem Register des Europäischen Patent- und Markenamts hervor.

leni
Leni Klum ist auf dem Cover der «Glamour» zu sehen. - Instagram / @leniklum

Wie die Boulevard-Zeitung weiter schreibt, soll die Marke 2021 dann offiziell registriert worden sein. Sie gilt für die Bereiche Kosmetik, Musik, Schmuck und Mode.

Als Heidi Klum davon Wind kriegte, reagierte sie mit ihren Anwälten. Diese stellten zunächst einen sogenannten Nichtigkeitsantrag für die Markenanmeldung. Anschliessend sicherte sich Heidis US-Firma die Rechte am Namen ihrer Tochter.

Heidi Klum und Papa Klum auf Kriegspfad

Papa Klum zeigte sich überrascht über das Handeln seiner Tochter und veröffentlichte am Dienstag den Nichtigkeitsantrag. Dazu stellte er die Frage: «Warum das denn?»

Die «Bild»-Zeitung beantwortet die Frage und beschreibt Paragraf 50 des deutschen Markengesetzes. Demnach können Markenanmeldungen nachträglich für nichtig erklärt werden, wenn diese beispielsweise «bösartig» angemeldet worden sind.

Heidi Klum Günther Klum
Günther Klum veröffentlichte den Nichtigkeitsantrag von den Anwälten seiner Tochter Heidi Klum im Internet. - Instagram

Wollte Günther Klum also ohne Zustimmung seiner Tochter Geschäfte mit dem Namen seiner Enkelin machen? Eine Anfrage von «Bild» hat der 75-Jährige bisher nicht beantwortet.

Spannend: Offenbar hatte sich Papa Klum am 25. Januar auch die Rechte für «Mausekatze» gesichert. Das ist der Spitzname seiner Enkelin.

Mehr zum Thema:

Tom Kaulitz Hochzeit Heidi Klum Vater