Cast und Crew von «The Crown» sind offenbar früher als geplant in den Weihnachtsurlaub entlassen worden. Der Grund: Fälle von Coronavirus am Set.
elisabeth ii. Coronavirus
Imelada Stautin als Monarchin Elizabeth II. in «The Crown». - Netflix

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Dreharbeiten zur Erfolgsserie «The Crown» sind frühzeitig in die Winterpause gegangen.
  • Grund dafür sind mehrere Fälle des Coronavirus am Set.
  • Aktuell wird die fünfte Staffel der königlichen Netflix-Serie gedreht.

Corona-Fälle am Set haben die Produktion von «The Crown» offenbar in eine frühzeitige Weihnachtspause gezwungen. Laut «Variety» hat Netflix den Dreh zur fünften Staffel vorzeitig vor den Feiertagen beendet. In Grossbritannien breitet sich die Omikron-Variante des Coronavirus derzeit rasant aus.

Ein Sprecher des Streamingdienstes erklärte dem US-Branchenportal: «Die Dreharbeiten für «The Crown» wurden nach positiven Fällen innerhalb des Teams einen Tag früher als geplant beendet. Dies, um die Sicherheit anderer zu gewährleisten, damit alle in der Produktion eine festliche Pause mit ihren Lieben geniessen können.»

Dreharbeiten nach Fällen mit Coronavirus auf Januar verschoben

Die Dreharbeiten werden im Januar fortgesetzt. Genaue Termine sind dem Bericht zufolge aber nicht bekannt, aber die neuen Folgen sollen im November 2022 zu sehen sein. Imelda Staunton (65) wird in Staffel fünf Queen Elizabeth II. (95) verkörpern.

Die fiktive Serie handelt von der Regentschaft von Elizabeth II. Die vierte Staffel von «The Crown» deckte die Zeit von 1979 bis 1990 ab. Jetzt sollen die neuen Folgen in den frühen bis mittleren 90er-Jahren spielen. Enden soll die Handlung 1997, in dem Jahr, in dem Lady Diana in Paris bei einem Autounfall ums Leben kam.

Netflix Coronavirus
Die Queen (Claire Foy) und Prinz Philip (Matt Smith) in der Netflix-Serie «The Crown». - Keystone

«The Crown» kehrt in Staffel fünf mit einer neuen Besetzung zurück. Neben Imelda Staunton als Queen wird Jonathan Pryce (74) als Prinz Philip (1921-2021) dabei sein. Lesley Manville (65) spielt Prinzessin Margaret (1930-2002) und Dominic West (52) gibt Prinz Charles (73). Elizabeth Debicki (31) ist als Prinzessin Diana und Olivia Williams (53) als Camilla Parker Bowles (74) zu sehen.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Prinz Charles Prinz Philip Netflix Camilla Queen Coronavirus