Die Post will ihr E-Voting von Hackern testen lassen. Bundeshausredaktor Matthias Bärlocher hat sich die belustigten Reaktionen der Nerds genau angeschaut.
Bärlocher schaut sich das E-Voting System der Schweizerischen Post genau an - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Neue Serie: «Bärlocher schaut genau». Jetzt jedes Wochenende auf Nau zu sehen.
  • Der Bundeshausredaktor blickt zurück auf die wirklich wichtigen Details der Woche.

Auch Bundeshausredaktor Matthias Bärlocher hat keine Ahnung, wie man das E-Voting der Post fälschungssicher macht. Internationale Experten finden: Die Post offenbar auch nicht.

Problem: Diese «Experten» für E-Voting sehen aus wie… nun ja… vegane Lesben.

Lösung: Ein MMA-Fight zwischen Juso-Chefin Tamara Funiciello und SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo. Sagen Sie jetzt nicht Nein. Oder doch: Sagen Sie Nein! Denn das muss man gesehen haben.

«Bärlocher schaut genau» – und das jedes Wochenende bei Nau. Bundeshausredaktor Matthias Bärlocher nimmt Gerüchte, Schmunzler und Aufreger der Polit-Woche genau unter die Lupe. Und sorgt damit vielleicht sogar für neue Gerüchte.

Bisher veröffentlicht wurden:

Folge 1: Das machte Tamy Glauser wirklich im Bundeshaus

Folge 2: Warum Ronaldo jetzt die CVP retten muss

Folge 3: Guy Parmelin guckte bei Steffi Graf ab

Jahresrückblick Teil 1: Burglind, Tamara und Lara prägten Katastrophenjahr!

Jahresrückblick Teil 2: Nicht nur Blocher doppel-adlerte sich ins Abseits

Folge 4: Züridütsch-Boom bei Steinböcken wegen Arno del Curto

Folge 5: Bärlocher schaut genau zurück aufs WEF in Davos

Folge 6: Guck mal wer da im VBS penetriert

Folge 7: Daumen hoch für FIS-Kasper und Trump!

Folge 8: Stolperte SVP-Glarner über betende Muslime?

Mehr zum Thema:

E-Voting Die Post Tamara Funiciello Tamy Glauser Die Mitte Guy Parmelin Burglind WEF