Österreich übernimmt von Portugal schwer kranke Corona-Patienten. Das portugiesische Gesundheitsweisen steht wegen hoher Infektionszahlen massiv unter Druck.
Coronavirus Intensivstationen
Coronavirus: Ärzte behandeln auf einer Intensivstation einen Corona-Patienten. - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Österreich übernimmt von Portugal schwer kranke Corona-Patienten.
  • Österreich hatte schon mal Patienten aus Frankreich, Italien und Montenegro aufgenommen.

Österreich übernimmt von Portugal schwer kranke Corona-Patienten. Wie viele Menschen nach Österreich geflogen werden sollen, werde mit dem portugiesischen Gesundheitsministerium abgeklärt, teilte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Sonntag mit. «Es ist ein Gebot der europäischen Solidarität, rasch und unbürokratisch zu helfen, um Menschenleben zu retten», sagte er.

Österreich hatte schon mal Intensivpatienten aus Frankreich, Italien sowie Montenegro aufgenommen.

Das portugiesische Gesundheitsweisen steht wegen hoher Infektionszahlen massiv unter Druck. Nach Behördenangaben stehen nur noch wenige Intensivbetten zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Sebastian Kurz Coronavirus