Frankreich verschiebt die Abiturprüfungen angesichts der massiven Corona-Welle von Mitte März auf Mitte Mai.
Abiturprüfungen Frankreich
Frankreich verschiebt wegen Corona die Abiturprüfungen. (Symbolbild) - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen der Corona-Welle finden in Frankreich die Abiturprüfungen einen Monat später statt.
  • Die hohe Zahl an Corona-Fällen mache die Organisation der Tests schwierig.

In Frankreich werden wegen der Corona-Pandemie die Abiturprüfungen verschoben. Sie finden neu Mitte Mai statt. Die aktuell hohe Zahl von Corona-Infektionen mache die Organisation der Prüfungen schwierig. Ausserdem gebe es viele Krankheitsfälle, begründete das Bildungsministerium in Paris die Entscheidung am Freitag.

Alle sollten die gleichen Chancen und genügend Zeit für eine vernünftige Vorbereitung haben, hiess es. Verschoben werden die schriftlichen Prüfungen, Erleichterungen gibt es bei der Auswahl der Fragen und die Überprüfung des Sprachniveaus wird gestrichen.

Die Zahl der täglich registrierten Neuinfektionen lag in Frankreich am Donnerstag bei 392 168, die Sieben-Tage-Inzidenz zuletzt bei rund 3800. Die Omikron-Variante ist für gut 95 Prozent der Fälle verantwortlich. Inzwischen sinkt die Zahl der Infektionen allerdings in den Regionen, die als erstes von der Omikron-Welle betroffen waren. Trotz weiter steigender Klinikeinweisungen sinkt die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus