Ein Wirt in Baden-Württemberg bediente Teilnehmende an Corona-Demo. Er hielt dabei die Regeln nicht ein und hatte kein Schutzkonzept. Es droht eine Anzeige.
coronavirus
Eine Frau sitzt mit einer Maske in einem Restaurant. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Wirt bediente Corona-Demonstranten und hielt sich nicht an die Regeln.
  • Laut Polizei muss der Betreiber mit einer Anzeige rechnen.
  • Es sei kein Hygienekonzept erkennbar gewesen.

Er bewirtete Teilnehmer eines sogenannten Spaziergangs gegen die Coronamassnahmen und hielt dabei die Regeln nicht ein. Nun muss ein Gaststättenbetreiber in Waldenbuch bei Ludwigsburg (D) mit einer Anzeige rechnen.

Polizisten hätten das Lokal überprüft und Mängel festgestellt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. So hätten die etwa 30 Demonstranten keinen Impf- oder Testnachweis erbringen müssen.

Laut den aktuellen Coronaregeln in Baden-Württemberg gelten in Gaststätten eine 2G-Plus-Regelung und eine nächtliche Sperrstunde. Die Polizei in Ludwigsburg bemängelte auch, dass die Gaststätte in Waldenbuch «ohne erkennbares Hygienekonzept» sei.

Mehr zum Thema:

Coronavirus