Die Neuinfektionen im Südtirol gehen weiter zurück. In den letzten 24 Stunden wurden nur vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet.
Neuinfektionen Südtirol
Die Neuinfektionen im Südtirol gehen weiter zurück. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Südtirol verzeichnete in 24 Stunden nur vier Neuinfektionen.
  • Insgesamt wurden im Südtirol rund 2600 Corona-Tests durchgeführt.
  • Seit zwei Wochen ist im Südtirol kein Patient mehr an Covid-19 verstorben.

Das Südtirol hat die Corona-Neuinfektionen im Griff. In den vergangenen 24 Stunden wurden nur vier neue Fälle gemeldet. Dies bei rund 2600 Corona-Tests, wie «Rai News» berichtet.

Neuinfektionen sinken

Gestern war die Wocheninzidenz erstmals seit zehn Monaten nur eine einstellige Zahl. Heute ist sie gar auf sieben gesunken. Auch im Wochenvergleich sinken die Neuinfektionen im Südtirol stark.

Momentan werden im Südtirol acht Covid-19-Patienten in einem Krankenhaus behandelt. Vier von den acht Patienten liegen auf der Intensivstation. Solch tiefe Zahlen in den Corona-Bereichen der Spitäler gab es zuletzt am 18. Juni 2020, heisst es.

Seit zwei Wochen keine Todesfälle

Todesfälle aufgrund des Coronavirus gab es diese Woche nicht. Insgesamt wurden seit zwei Wochen keine Corona-Toten gemeldet. Die Zahl der aufgrund von Covid-19 verstorbenen Patienten liegt somit noch immer bei 1180. Im Südtirol befinden sich momentan rund 404 Personen in Quarantäne oder in Isolation.

Mehr zum Thema:

Coronavirus