Für Geimpfte soll der österreichische Lockdown eigentlich lange vor Neujahr vorbei sein. Trotzdem wird wegen des Coronavirus jetzt ein Silvester-Event abgesagt.
coronavirus
Twin City Liner beendet die Saison aufgrund des Coronavirus vorzeitig. - Instagram/@twincityliner

Das Wichtigste in Kürze

  • In Österreich gilt seit heute ein erneuter Lockdown.
  • Für Geimpfte soll dieser spätestens am 13. Dezember enden.
  • Dennoch sagt der Twin City Liner jetzt die Silvesterfahrt auf der Donau ab.

Der Twin City Liner bringt seine Passagiere innerhalb von 75 Minuten von Wien in die slowakische Hauptstadt Bratislava. Jetzt beendet der Schnellkatamaran die Saison jedoch aufgrund des Coronavirus.

Alle geplanten Fahrten werden gestrichen. Auch diejenigen, welche nicht wie die Adventsfahrten und die für Anfang Dezember vorgesehene Budapest-Tour in den Zeitraum des Lockdowns fallen.

Der am Montag in Kraft getretene Lockdown soll für Geimpfte spätestens bis zum 13. Dezember dauern – danach wäre eigentlich wieder freie Fahrt für geimpfte Personen.

Silvesterfahrt auf Donau wegen Coronavirus abgesagt

Anscheinend fällt es in Österreich jedoch schwer, an ein pünktliches Lockdown-Ende zu glauben. Beim Katamaran gibt man sich wenig optimistisch.

Denn: An Neujahr hätte eigentlich ein spezielles Silvester-Event auf der Donau durchgeführt werden sollen – dieses fällt nun jedoch ins Wasser. Dies, obwohl zu Silvester die Beschränkungen für geimpfte Personen schon lange aufgehoben sein sollten.

wien
Feuerwerk über Wien am 31. Dezember 2019. Das Silvester-Event von Twin City Liner für dieses Jahr ist aufgrund des Coronavirus abgesagt. - Keystone

Den Schritt begründet der Twin City Liner mit «dem Lockdown und den kritischen Aussichten», wie es auf der Webseite heisst. Das Risiko, die Silvesterparty doch noch absagen zu müssen, ist den Veranstaltern offenbar zu hoch.

Haben Sie schon Pläne für Silvester?

Erst am 5. März nächsten Jahres will der Katamaran seinen Betrieb mit Frühlingsfahrten wieder aufnehmen. Der offizielle Saisonstart ist für den 8. April geplant.

Mehr zum Thema:

Neujahr Wasser Coronavirus Silvester