Am Wochenende sorgten Skeptiker der Massnahmen gegen das Coronavirus gleich mit zwei Angriffen für Schlagzeilen. Auch im Ausland eskalieren Demos immer wieder.
Coronavirus
Gegner der Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bei einer Demo in Paris. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Einem Experten zufolge nimmt die Radikalisierung der Schweizer Corona-Skeptiker zu.
  • Alleine am Wochenende gab es zwei Übergriffe durch die Kritiker.
  • Doch auch im Ausland zeichnet sich eine höhere Gewaltbereitschaft ab.

Gleich zwei Ereignisse im Zusammenhang mit Corona-Skeptikern sorgten am Wochenende für Aufsehen: Zuerst verletzte ein Massnahmen-Skeptiker einen Gegendemonstranten in Olten SO mit einer Flasche am Kopf. Wenig später wurde Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli bei einer Impfbus-Einweihung von einem Impfgegner mit einer Apfelschorle übergossen.

In den Telegram-Chats lachten sich die Skeptiker später ins Fäustchen, feindeten das Opfer des Flaschenangriffs an und verbreiteten seine Personalien. Ein Massnahmengegner drohte zudem, «den einen oder anderen Journalisten» zu Hause besuchen zu wollen.

Coronavirus
In einem Telegram-Chat wird gegen das Opfer des Flaschen-Angriffs in Olten SO gehetzt.
Coronavirus
Die Skeptiker veröffentliche persönliche Details des Flaschenangriff-Opfers und halten mit Beschimpfungen nicht zurück.
Coronavirus
Auch ein Journalist, der einen Meinungsartikel zum Coronavirus geschrieben hat, wird bedroht.

Soziologe Marko Kovic sprach in der Folge gegenüber Nau.ch von einer zunehmenden Radikalisierung der Skeptikerbewegung. Doch nicht nur hierzulande nimmt die Gewaltbereitschaft zu – auch Ausland-Demos gegen die Massnahmen zum Coronavirus eskalieren derzeit regelmässig.

Angriffe auf deutsche Polizisten um 147 Prozent gestiegen

Deutschland, wo die «Querdenker»-Bewegung besonders populär ist, berichtet von zunehmender Gewalt gegen Polizisten. Der Berliner Innensenator Andreas Geisel warnte kürzlich gegenüber «RBB24», die Corona-Skeptiker könnten sich weiter radikalisieren.

Bei einer grossen Demo am 1. August in Berlin ist es zu zahlreichen Angriffen auf Polizisten gekommen, 62 wurden dabei verletzt. Bei früheren Kundgebungen sei auf die Beamten eingeredet worden, nun würden sie auch massiv angegriffen, beobachtet Geisel. In ganz Berlin ist die Zahl der Angriffe auf Polizisten 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 147 Prozent gestiegen.

Coronavirus
Polizisten und Demonstranten stossen bei der Demo vom 1. August in Berlin zusammen.
Coronavirus
Bei der unbewilligten Demo gegen die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus in Berlin werden Protestler abgeführt.
Coronavirus
Der Demonstrationszug durch die deutsche Hauptstadt.
Coronavirus
Eine Demonstrantin diskutiert mit einem Polizisten.

Zuletzt wurde der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn bedroht. Selbst ernannte Querdenker haben nach einem Auftritt in Baden-Württemberg Spahns Auto beworfen und die Abfahrt behindert. Auf den Wagen des Ministers sei «mindestens» ein Ei geschleudert worden, teilte die Polizei mit.

Franzosen attackieren Apotheker wegen Tests für Coronavirus

Auch in Frankreich spielen sich an Demos gegen die Massnahmen zum Coronavirus unschöne Szenen ab. Vor zwei Wochen fand eine riesige Kundgebung mit insgesamt 230'000 Protestlern statt. Dabei kam es in Montpellier zur Eskalation: Demonstranten attackierten einen Apotheker, der Corona-Tests durchführte und beschimpften ihn als «Kollaborateur» und «Mörder», wie der Sender «ntv» schreibt.

Mit Präsident Emmanuel Macron gehen die Skeptiker hart ins Gericht. Bilder aus Paris zeigen, wie sie eine Skulptur seines offenbar abgehackten Kopfs auf einem Stock durch die Strassen tragen.

Was halten Sie von Corona-Demos?

In der griechischen Hauptstadt Athen artete vor wenigen Wochen ebenfalls eine Kundgebung aus: Protestler bewarfen Einsatzkräfte Ende Juli mit Brandsätzen und Steinen. Dort handelt es sich laut der Agentur SDA bei den Impfgegnern grösstenteils um religiöse Eiferer und Rechtsextreme.

Coronavirus
Impfgegner randalieren bei einer Demo gegen die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus in Athen.
Coronavirus
Bei Demos gegen die Impfung in Griechenland ist es zu Ausschreitungen gekommen.
Coronavirus
Die Polizei drängt Protestler in Athen mit Wasser weg.
Coronavirus
Impfgegner schwingen während eines Protests die griechische Flagge.
Coronavirus
Impfgegner in Paris tragen einen «geköpften» Emmanuel Macron auf einem Stock durch die Strassen.
Coronavirus
Ein Mann demonstriert gegen das französische Covid-Zertifikat, den «Pass sanitaire».

Doch auch weit über die Grenzen Europas hinaus kommt es an Corona-Demos zu Handgreiflichkeiten. Vergangenes Wochenende haben in Australien Tausende Menschen in mehreren Städten gegen strengere Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus demonstriert. Auch diese Proteste liefen nicht friedlich ab: Sechs Polizisten mussten mit Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Mehr zum Thema:

Emmanuel Macron Natalie Rickli 1. August Abfahrt Gericht Gewalt Coronavirus