Roger Federer (39) verzichtet auf eine Teilnahme am ATP-Turnier in Dubai. Das gibt der Maestro auf Instagram bekannt.
Roger Federer
Roger Federer spielt zusammen mit Robert De Niro in einem neuem Werbespot für Schweiz Tourismus. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Roger Federer wird nächste Woche nicht am ATP-Turnier in Dubai teilnehmen.
  • Der Schweizer ist müde, wird zurück ins Training gehen.
  • Roger unterlag gestern Basilashvili in drei Sätzen (6:3, 1:6, 5:7).

Das Comeback von Roger Federer (39) ist geglückt. «Es ist grossartig zurück auf der Tour zu sein und ich habe jede gespielte Minute in Doha geliebt.»

So beginnt der «Maestro» einen Instagram-Eintrag in der Nacht auf Freitag und bedankt sich bei seinem Team.

Dann kündigt er an: «Ich habe entschieden, dass es das Beste ist, wenn ich zurück ins Training gehe. Ich habe mich deshalb entschieden, meine Zusage in Dubai nächste Woche zurückzuziehen.»

Roger geht wieder trainieren, die richtige Entscheidung?

«Maestro» in Doha im Viertelfinal gescheitert

Der Basler scheiterte am Donnerstag im Viertelfinal in Doha am Georgier Nikolos Basilashvili.

Es war ein toller Kampf gegen einen starken Gegner, Federer vergab dabei sogar einen Matchball. Auch diese Partie kostete ihn viel Kraft.

Bereits nach dem ersten Spiel (und Sieg) gegen Daniel Evans (ATP 28) klagte Roger über Müdigkeit. Kein Wunder, schliesslich spielte er über ein Jahr keine Partie mehr.

Roger Federer Doha
Roger Federer ist im Viertelfinal des ATP-Turniers in Doha gescheitert. - keystone

Schon bei der PK nach dem Out machte er klar, dass der Start in Dubai noch offen sei. «Ich bin froh, jetzt ein bisschen Pause zu haben. Ich werde mich mit meinem Team zusammensetzen und darüber sprechen.» Jetzt hat er sich also fürs Training entschieden.

Federer verwertet den Matchball perfekt. - SRF

Mehr zum Thema:

Instagram Roger Federer ATP