Für Roger Federer ist in Doha im Viertelfinal Endstation. Der Maestro verliert gegen Nikoloz Basilashvili in drei Sätzen.
Roger Federer
Roger Federer spielt zusammen mit Robert De Niro in einem neuem Werbespot für Schweiz Tourismus. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Trotz einem Matchball kurz vor Schluss scheitert Roger Federer im Doha-Viertelfinal.
  • Der Georgier Nikoloz Basilashvili setzt sich gegen den Maestro in drei Sätzen durch.

Roger Federer zieht in seinem Comeback-Turnier nicht in den Halbfinal ein. Nach dem Sieg am Vortag gegen Daniel Evans ist im Viertelfinal Endstation.

Gegen Nikoloz Basilashvili holt er zwar den ersten Satz – danach ist es aber der Georgier, der sich durchsetzt.

Basilashvili trifft jetzt im Halbfinal auf den US-Amerikaner Taylor Fritz. Ob Federer am Turnier in Dubai mitspielt, ist noch unklar.

Kann Roger Federer nach seinem Comeback noch Turniere gewinnen?

Roger Federer kämpft – aber verliert

Im ersten Satz gelingt Federer das Break im richtigen Moment. Er bringt anschliessend seinen Service durch und sichert sich den Start-Durchgang. Doch auch Basilashvili hat vor allem zu Beginn die Chance auf ein Break.

Roger Federer
Der Georgier Nikoloz Basilashvili kegelt Roger Federer in Doha mit 3:6, 6:1 und 7:5 aus dem Turnier in Doha. (Archivbild) - Keystone

Dieses gelingt dem Georgier dann im zweiten Satz früh, er zieht rasch auf 3:0 davon. In dieser Phase vergibt Federer gleich drei Breakbälle. Auch beim Stand von 1:4 hat der Maestro nochmal die Chance zum Break. Doch am Ende verliert er klar mit 1:6.

Der dritte Satz ist lange ausgeglichen, doch Basilashvili gelingt das späte Break zum 6:5. Bitter: Kurz zuvor hat der Schweizer sogar einen Matchball.

Der Ticker zum Nachlesen

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 5:7

Und der Georgier macht das souverän und holt sich früh drei Matchballe. Den Dritten verwertet er.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 5:6*

Jetzt kassiert Federer das Break im dümmsten Moment. Basilashvili sichert sich zwei Breakbälle und verwertet den ersten. Jetzt serviert er zum Matchgewinn.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 5:5*

Und Federer kommt tatsächlich zu einem Matchball! Diesen wehrt der Georgier aber ab und gleicht zum 5:5 aus.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 5:4*

Jetzt auch der Maestro mal wieder mit einem zügigen Game. Der Schweizer stellt auf 5:4.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 4:4*

Das Aufschlagsspiel des Georgiers dauert deutlich weniger lang. 4:4 steht es nach einer halben Stunde im dritten Satz.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 4:3*

Lange Zeit sieht es nach einem weiteren «einfachen Game» für Federer aus. Doch der Georgier dreht auf – und der Schweizer wirkt nicht mehr so spritzig. Basilashvili kommt zu Breakchancen, Federer holt sich das Game aber trotzdem!

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 3:3*

3:3, Aufschlag zu Null durchgebracht. Der Georgier zieht also nach.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 3:2*

Der Aufschlag ist die grosse Versicherung von Roger Federer. Doch erstmals im dritten Satz wird der Schweizer heftig gefordert. Am Ende reicht es doch.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 2:2*

Das erste Break im dritten Satz lässt weiter auf sich warten. Basilashvili bringt seinen Servie durch und gleich erneut aus.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 2:1*

Nächstes Game, ähnliches Spiel. Federer hält sich schadlos und stellt auf 2:1.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 1:1*

Doch auch der Georgier lässt sich nicht lumpen und gleicht zum 1:1 aus.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6, 1:0*

Traumstart für Federer in den Entscheidungssatz! Zu Null bringt der Schweizer seinen Service durch und geht in Führung.

Der zweite Satz im Ticker

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:6*

Der Georgier führt schnell, doch Federer gibt nicht auf und erzwingt einen Einstand. Trotzdem holt sich Basilashvili den zweiten Satz.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:5*

Was liegt im zweiten Satz noch drin für den Maestro? Wohl nicht mehr viel. Basilashvili gelingt das Doppelbreak, er zieht auf 5:1 davon.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:4*

Frühe 30:0-Führung für den Schweizer. Doch Basilashvili kann reagieren und bringt das Game doch noch ins Trockene.

Federer - Basilashvili: 6:3, 1:3*

Das erste Game für Federer im zweiten Satz. Mit einem Ass bringt er das Aufschlagsspiel durch.

Federer - Basilashvili: 6:3, 0:3*

Federer findet in den zweiten Satz! Gleich drei Breakbälle sichert er sich – verwertet aber keinen davon. Bitter! Nach 0:40 bringt der Georgier seinen Service doch noch durch.

Federer - Basilashvili: 6:3, 0:2*

0:30 liegt Federer hinten, reagiert aber mit einem Ass. Doch dann kommt Basilashvili zu zwei Breakchancen. Den Zweiten verwertet er – und führt mit Break.

Federer - Basilashvili: 6:3, 0:1*

Das erste Game im zweiten Satz geht an den Georgier.

Der erste Satz im Ticker

Federer - Basilashvili: 6:3*

Der erste Satz in diesem Viertelfinal geht an Roger Federer! Der Schweizer serviert sich fast perfekt durch das Game und holt sich den ersten Umgang mit 6:3.

Federer - Basilashvili: 5:3*

Bei Stand von 30:30 liegt der Schweizer erstmals mit einer Challenge richtig. Doch zum Game reicht es nicht.

Federer - Basilashvili: 5:2*

Und auch Federer bringt ein Aufschlagsspiel jetzt für einmal rasch durch und erhöht auf 5:2.

Federer - Basilashvili: 4:2*

Der Georgier rappelt sich wieder etwas auf. Und bringt seinem Service zügig durch. Trotzdem führt der Maestro natürlich immer noch mit Break.

Federer - Basilashvili: 4:1*

Basilashvili will reagieren und sichert sich Breakbälle. Federer kann beide abwehren und bestätigt sein Break doch noch.

Federer - Basilashvili: 3:1*

Erster Breakball für Federer! Der Schweizer bleibt dran und holt sich das Break mit einem tollen Winner.

Federer - Basilashvili: 2:1*

Federer geht wieder in Führung, den entscheidenden Punkt erzielt er mit einem Ass.

Federer - Basilashvili: 1:1*

Auch Basilashvili bringt seinen Service nicht ohne Probleme durch, besonders die Vorhand bereitet ihm Sorgen. Trotzdem gelingt ihm der Ausgleich nach mehrmaligem Einstand.

Federer - Basilashvili: 1:0*

Der Schweizer serviert zuerst, begeht zwei Rückhandfehler. Basilashvili kommt sogar zu einem ersten Breakball, den wehrt Federer ab. Und holt sich das Game

Mit etwas Verspätung starten wir in den Viertelfinal zwischen Roger Federer und Nikoloz Basilashvili.

Mehr zum Thema:

Roger Federer