Die Olympia-Teilnahme ist eines der womöglich letzten Karriere-Ziele von Tennisstar Rafael Nadal. Er wird zusammen mit Carlos Alcaraz im Doppel antreten.
Rafael Nadal Carlos Alcaraz
Carlos Alcaraz (l.) tritt in Paris mit seinem Idol Rafael Nadal im Doppel an. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Rafael Nadal wird bei den Olympischen Spielen in Paris dabei sein.
  • Der 38-Jährige wird zusammen mit Carlos Alcaraz Spanien im Doppel vertreten.
Ad

Der spanische Tennisstar Rafael Nadal (38) wird bei den Olympischen Spielen in Paris dabei sein. Und mit French-Open-Sieger Carlos Alcaraz (21) im Doppel antreten. Die erwartete Doppel-Kombination bestätigte der spanische Tennis-Verband. «Gute Nachrichten», kommentierte Tennis-Ikone Boris Becker erfreut auf X.

Der von vielen Verletzungen geplagte Nadal hatte sich die Teilnahme an den Sommerspielen (26. Juli bis 11. August) als eines seiner Ziele für seine wahrscheinlich letzte Saison gesetzt.

Holen Nadal und Alcaraz in Paris eine Olympia-Medaille?

Für ihn geht es im olympischen Doppel-Wettbewerb um seine dritte Goldmedaille. 2008 war der Spanier Olympiasieger im Einzel geworden, 2016 triumphierte er im Doppel mit Marc López.

Olympia an der Stätte der Triumphe von Rafael Nadal

Das olympische Tennis-Turnier wird im Stade Roland Garros ausgetragen, wo Nadal Rekordchampion ist. Alcaraz, der als sein Nachfolger im spanischen Tennis gilt, kürte sich dort am vergangenen Sonntag erstmals zum French-Open-Sieger.

Carlos Alcaraz
Carlos Alcaraz jubelt über den French-Open-Sieg.
Nadal Alcaraz Olympia 2024
Bei den Olympischen Spielen in Paris tritt er zusammen mit Rafael Nadal (r.) im Doppel an.
Nadal Alcaraz Olympia 2024
Die Olympia-Teilnahme ist eines der womöglich letzten Karriere-Ziele des 38-Jährigen.

Der 21-Jährige ist der jüngste Tennisprofi, der auf allen drei Belägen Sand, Rasen und Hartplatz einen Grand-Slam-Titel gewann. Zuvor hatte er auch bei den US Open 2022 und in Wimbledon 2023 die Trophäe geholt.

Nadal bezeichnet er als sein Kindheitsidol. Der 22-malige Grand-Slam-Turniergewinner Nadal war bei seinen vielleicht letzten French Open in Runde eins an Zverev gescheitert.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Roland GarrosBoris BeckerFrench OpenNachrichtenWimbledonUS OpenOlympia 2022Rafael NadalCarlos Alcaraz