Brad Binder von Red Bull KTM ist unzufrieden. Im ersten Training verliert der Südafrikaner eine Sekunde auf die Bestzeit.
red bull ktm binder
Brad Binder, Pilot von Red Bull KTM, beim Sieg 2019 in Valencia. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Brad Binder verliert im ersten Training in Katar eine ganze Sekunde.
  • Der KTM-Pilot sieht Optimierungspotenzial am Kurveneingang.

Red Bull KTM kommt in Katar noch nicht auf Touren. Am ersten Trainingstag fuhr der Südafrikaner Brad Binder lediglich auf Rang 16. Der 25-Jährige verlor dabei eine Sekunde auf die Bestzeit, berichtet «Speedweek».

Der KTM-Pilot erklärte: «Wir haben kleinere Schwierigkeiten am Kurveneingang. Wenn wir da etwas finden, werden wir viel stärker sein.»

Binder führte aus, dass auch die Geschwindigkeit beim Aufrichten des Töffs noch ein wenig fehle. Er sei guten Mutes, dass sich die Zeiten seiner KTM-Maschine im Hinblick auf den GP von Katar noch verbessern würden.

Mehr zum Thema:

Pilot Red Bull