Mick Schumacher wartet in der Formel 1 zwar noch auf die ersten Punkte seiner Karriere, ist mit der Anfangsphase dieser Saison aber trotzdem nicht unzufrieden.
Haas-Pilot Mick Schumacher bleibt optimistisch.
Haas-Pilot Mick Schumacher bleibt optimistisch. - Hasan Bratic/dpa

«So lange man nicht Erster ist, kann es immer besser laufen. Erst dann bin ich zufrieden. Der Saisonstart ist dennoch positiv zu bewerten», sagte der 23 Jahre alte Haas-Fahrer der «Sport Bild». «Wir können in jedem Rennen um Punkte kämpfen und haben Potenzial.»

Dass er vor dem fünften Rennen im Miami am kommenden Wochenende noch auf ein Top-10-Ergebnis wartet, erklärte er mit den Umständen in den vorausgehenden Rennen. In Bahrain und Imola habe es früh einen Dreher gegeben, in Australien habe die Leistung einfach nicht gestimmt. In Saudi-Arabien war er nach einem Unfall in der Qualifikation im Rennen nicht angetreten. «Ich bleibe dennoch positiv. Die Punkte werden kommen.»

Mehr zum Thema:

Formel 1 Mick Schumacher