YB verliert gegen Atalanta 0:1. Für die italienische Presse war der Sieg verdient. Erst nach dem Gegentreffer habe man die «wahren Young Boys» gesehen.
YB
YB hatte am Mittwoch das Spiel gegen Atalanta Bergamo verloren – am 24. November kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Atalanta besiegt in der Champions League YB 1:0.
  • Sie hätten die Partie dominiert und den Sieg verdient, so das Verdikt der Presse Italiens.
  • Nun könnten die Bergamasken entspannter nach Manchester zum nächsten CL-Duell reisen.

Die italienischen Medien sind sich nach dem Spiel einig: Atalanta hat gegen die Berner Young Boys verdient gewonnen. Die Bergamasken hätten die Lage immer unter Kontrolle gehabt, schreibt beispielsweise die «Repubblica». Doch dies hätte sich als nicht so einfach herausgestellt.

Das italienische News-Portal «Tuttosport» spricht gar von einer «totalen Dominanz» des Heimteams. Atalanta hätte viele Torchancen gehabt. «La Stampa» hingegen spricht von einem «Sieg mit Mühe» und streicht all die vergebenen Chancen heraus. Auch die «Repubblica» stellt fest, dass «YB die Zelte in der eigenen Hälfte aufgeschlagen» habe.

Atalanta YB
Atalanta hatte im Spiel gegen YB meist alles unter Kontrolle. - Keystone

Gemäss der «Gazzetta dello Sport» habe Atalanta immer auf Angriff gespielt, die Partie von Beginn weg dominiert. Vor allem in der zweiten Hälfte habe sich YB zunehmend verschanzt. Erst nach dem Gegentor «sahen wir die wahren Young Boys», so die Sport-Zeitung. Sie hätten dann gut gespielt und auch angegriffen.

Übersteht YB die CL-Gruppenphase?

Die «Gazzetta dello Sport» lobt drei Berner ausdrücklich: Goalie David von Ballmoos, Ulisses Garcia und Meschack Elia. Doch YB sei nicht «das angekündigte Schreckgespenst» gewesen. Und Atalanta könne nun als Gruppenleader entspannter nach Manchester zum nächsten Spiel reisen.

Mehr zum Thema:

BSC Young Boys