YB sah gegen ein starkes Atalanta in der Champions League kaum einen Ball. Spieler und Fans schlugen sich aber wacker. Ein Kommentar.
YB
800 YB-Fans besuchten das Auswärtsspiel gegen Atalanta. - nau

Das Wichtigste in Kürze

  • YB ist gegen Atalanta über weite Strecken chancenlos, verliert aber nur 0:1.
  • Für die YB-Anhänger wird nach dem Spiel sogar ein Helikopter aufgeboten.
  • YB trifft am 20. Oktober zuhause auf Villareal.

Fertig lustig! Nach dem Auswärtsspiel gegen Atalanta (0:1) müssen die YB-Fans noch eine knappe Stunde im Stadion verharren. Draussen ist es viel zu gefährlich. Mit den Atalanta-Ultras ist nämlich nicht zu spassen. Auch wenn es heisst, sie hätten sich offiziell aufgelöst…

Ein Helikopter begleitete die YB-Fans aus dem Stadion. Er war noch lange zu hören. - Nau.ch

In 20er-Gruppen werden die 800 Berner dann von den Carabinieri in die Cars und Busse begleitet. Das Polizeiaufgebot in den Strassen ist riesig. Ein Helikopter (!) mit ohrenbetäubendem Lärm, der noch lange in der Nacht zu hören ist, begleitet die Fans dann auf die Autobahn.

Atalanta
Atalanta-Fans vor dem Stadion. - Nau.ch

Fertig lustig war es gestern auch für die Fussballer aus Bern. Atalanta, ein internationales Top-Team, war YB in vielen Belangen überlegen. Vor allem physisch hatte YB für einmal keinen Stich.

Hervorragende Stimmung beim Einlauf der beiden Mannschaften. - Nau.ch

YB hat sich aber wacker geschlagen, ist mit dieser knappen Niederlage gut bedient.

Mehr war auch nicht zu erwarten. Denn: Will YB in dieser schwierigen Champions-League-Gruppe ein Wörtchen mitreden, muss man die Chance auf dem Kunstrasen in Bern packen. Die nächste Gelegenheit kommt am 20. Oktober gegen Villarreal.

Übersteht YB die CL-Gruppenphase?

Mehr zum Thema:

Champions League Autobahn BSC Young Boys Helikopter Stadion