Beim Fussball-Bundesligisten VfB Stuttgart sind zwei weitere Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo stockt seinen Kader mit Spielern aus der U21 auf. Foto: Bernd Weissbrod/dpa
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo stockt seinen Kader mit Spielern aus der U21 auf. Foto: Bernd Weissbrod/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die beiden am Freitag positiv getesteten Profis befinden sich nach VfB-Angaben in häuslicher Isolation, alle weiteren Akteure sowie die Mitglieder des Trainer- und Betreuerteams wurden negativ getestet.

Trotzdem kann das für den Abend (19.00 Uhr) geplante Testspiel gegen den FC Barcelona stattfinden, wie die Schwaben mitteilten.

Die beiden am Freitag positiv getesteten Profis befinden sich nach VfB-Angaben in häuslicher Isolation, alle weiteren Akteure sowie die Mitglieder des Trainer- und Betreuerteams wurden negativ getestet. Nach Rücksprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden sowie den Verantwortlichen des FC Barcelona könne die Partie somit stattfinden, hiess es weiter.

Zu Beginn der Trainingswoche war bereits Stuttgarts Torjäger Sasa Kalajdzic positiv auf Corona getestet worden. Auch der österreichische Nationalspieler befindet sich seitdem in häuslicher Quarantäne. Da den Schwaben gegen Barça somit mehrere Spieler corona- oder verletzungsbedingt fehlen, wird der Kader von Trainer Pellegrino Matarazzo mit Spielern aus der U21 aufgestockt.

Mehr zum Thema:

VfB Stuttgart FC Barcelona Trainer Coronavirus