Kurz vor Ende des Transfer-Fensters bahnen sich zwei spektakuläre Wechsel an. Könnte bedeuten, dass Lionel Messi und Cristiano Ronaldo bald Teamkollegen sind.
Ronaldo Lionel Messi
Ronaldo und Lionel Messi im gleichen Team? Gut möglich, dass das passieren wird. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kylian Mbappé will Paris Saint-Germain noch in diesem Sommer verlassen.
  • Der Superstar lehnt offenbar eine Vertragsverlängerung ab.
  • Sein Abgang könnte den Weg für Cristiano Ronaldo frei machen.

Fast ein ganzes Jahrzehnt lang liefern sich Lionel Messi (34) und Cristiano Ronaldo (36) erbitterte Kämpfe in der spanischen Liga. Nun scheint es möglich, dass die beiden Superstars bald gemeinsam auf Torjagd gehen.

Bei Messis Klub Paris Saint-Germain bahnt sich nämlich ein gewichtiger Abgang an. Gemäss «RMC» hat Kylian Mbappé eine Vertragsverlängerung inklusive saftiger Lohnerhöhung ausgeschlagen. Er strebt offenbar immer noch einen Wechsel zu Real Madrid an.

Kylian Mbappé
Kylian Mbappé könnte PSG in Richtung Madrid verlassen. - keystone

Der Vertrag des 22-Jährige, läuft noch bis im Sommer 2022. Um ihn jetzt bereits zu verpflichten, müssen die Königlichen tief in die Tasche greifen. Mbappé ist mit geschätzten 170 Millionen Franken der wertvollste Kicker der Welt.

Ronaldo und Messi gemeinsam bei PSG – würde das klappen?

Allerdings würde sein Weggang wohl bedeuten, dass Ronaldo nach Paris wechseln könnte. Der Portugiese soll Juventus verlassen wollen. Am vergangenen Wochenende sitzt der Superstar beim 2:2 gegen Udinese zu Beginn nur auf der Ersatzbank. Offenbar auf eigenen Wunsch.

Für die grosse Wechselrochade bleibt den Klubs nicht mehr viel Zeit. Das Transferfenster in den Top-Ligen Europas schliesst am Dienstag, 31. August. Also in genau einer Woche.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Real Madrid Kylian Mbappé Juventus Franken Kicker Liga Ronaldo Lionel Messi