Im Nations-League-Spiel gegen Tschechien wurde Ronaldo vom gegnerischen Torhüter bei einer Faust-Abwehr übel im Gesicht getroffen.
Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo wurde beim Nations-League-Spiel gegen Tschechien im Gesicht verletzt. - Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim NL-Spiel zwischen Portugal und Tschechien wurde Ronaldo verletzt.
  • Der gegnerische Goalie schlug dem Star seinen Arms ins Gesicht.
  • CR7 lag deshalb blutüberströmt auf dem Feld und musste auch behandelt. werden.

Schreckmoment für Portugal im Nations-League-Spiel gegen Tschechien: Bei einer Faust-Abwehr des gegnerischen Goalies wird Superstar Cristiano Ronaldo heftig mit dem Arm im Gesicht getroffen.

Der Portugiese blutet sogar, bleibt liegen und muss behandelt werden. Der 37-Jährige wirkt angeschlagen – seine Nase sieht alles andere als gut aus. Doch «CR7» beisst auf die Zähne und spielt weiter.

Doch der Schock beim Star von Manchester United sass wohl etwas tief. Denn auch nach dem Schlag ins Gesicht läuft es dem Fussballer alles andere als rund. Ronaldo vergibt eine Mega-Chance kläglich, als United-Teamkollege Fernandes stark zu ihm zurückpasst.

Es folgt eine weitere verpasst Chance kurz vor Halbzeit und ein Hands-Elfmeter, den Ronaldo zu verantworten hatte. Glück für «CR7», Portugal zu diesem Zeitpunkt bereits 2:0 führt und, dass Schick (26) den Penalty kläglich vergibt (45.+6).

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo liegt nach dem Crash blutüberströmt auf dem Feld.
Der Portugiese musste auf dem Spielfeld behandelt werden.
Der Star wurde bei einem Zusammenprall mit dem tschechischen Torhüter verletzt.
Ronaldo
CR7 konnte anschliessend weiterspielen.

In der zweiten Hälfte treffen die Portugiesen schliesslich noch zwei weitere Male zum 4:0-Schlussresultat. Zumindest konnte Ronaldo beim letzten Tor noch eine Vorlage abliefern...

Mehr zum Thema:

Manchester United Ronaldo Nations League