Dank einem späten Treffer gelingt Paris Saint-Germain gegen Lorient der späte Ausgleich. Verteidiger Sergio Ramos wird nach einem Bodycheck vom Feld verwiesen.
PSG Paris Saint-Germain
Die Spieler von Paris Saint-Germain jubeln in der Partie gegen Lorient. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Paris Saint-Germain lässt in der Ligue 1 weiter Punkte liegen.
  • Das Team um Superstar Lionel Messi kommt gegen Lorient nicht über ein 1:1 hinaus.
  • Verteidiger Sergio Ramos sieht die Gelb-Rote Karte.

Das seit dem Zuzug von Lionel Messi selten brillierende Starensemble von Trainer Mauricio Pochettini mauserte sich bei Lorient dank Mauro Icardis Ausgleichstor in der 91. Minute in Unterzahl zu einem 1:1. Sechs Minuten davor hatte Sergio Ramos für ein Foul die Gelb-Rote Karte gesehen.

Trotz des Punktverlusts gegen den Tabellenvorletzten in Abwesenheit des verletzten Neymar und des gesperrten Kylian Mbappé feiert Paris Saint-Germain die Festtage mit komfortablen 13 Punkten Vorsprung. Neuer erster Verfolger ist Nice, das sich mit einem 2:1-Sieg gegen Lens an Marseille und Rennes vorbeischob. Nur zwei Zähler dahinter liegt Montpellier mit Goalie Jonas Omlin auf dem 5. Platz. Das 4:1 gegen Angers war Montpelliers vierter Sieg in Folge.

Für Vladimir Petkovic setzte es mit Bordeaux wieder einen Dämpfer ab. Die Südwestfranzosen unterlagen zuhause Lille nach zweimaliger Führung 2:3 und stecken auf dem 17. Platz weiter mitten im Abstiegskampf.

Mehr zum Thema:

Vladimir Petkovic Kylian Mbappé Sergio Ramos Lionel Messi Petkovic Trainer Neymar Paris Saint-Germain