Verlässt Cristiano Ronaldo (37) Manchester diesen Sommer bereits wieder? Nach nur einem Jahr steht offenbar eine Rückkehr zu Real Madrid im Raum.
Manchester United Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo (Manchester United) reagiert auf eine vergebene Torchance gegen Southampton. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Manchester United steht ein Neuanfang bevor.
  • Im Sommer wird Erik ten Hag den Klub als Trainer übernehmen.
  • Ob er die Saison ohne Superstar Ronaldo in Angriff nehmen muss?

Es wäre die zweite spektakuläre Rückkehr von Cristiano Ronaldo innerhalb eines Jahres. Erst vergangenen Sommer kehrte der mittlerweile 37-jährige Portugiese zu Manchester United zurück. Nun scheint seine alte Liebe aus Madrid Interesse zu bekunden.

United vor Umbruch – Mit Cristiano Ronaldo?

Der britische «Mirror» berichtet, dass auch Ronaldo einem Wechsel zurück zu Real nicht abgeneigt wäre. So richtig glücklich scheint der Superstar bei der United nicht zu werden. Zudem werden die «Red Devils» in der kommenden Saison nicht in der Champions League spielen.

Manchester United
Ajax-Trainer Erik ten Hag wechselt zur neuen Saison zu Manchester United. Plant er mit Cristiano Ronaldo? - dpa

Ein weiterer Faktor, der für einen Abgang spricht, ist der neue Coach. Ab Sommer übernimmt Erik ten Hag (52) das Amt an der Seitenlinie. Und dieser sei von einer im Mittelpunkt stehenden Persönlichkeit wie Ronaldo nicht begeistert.

Real Madrids Fokus liegt auf PSG-Star

Doch wie realistisch ist eine Rückkehr zu den Königlichen, für die Cristiano 450 Tore in 438 Spielen erzielt hat? Da scheinen doch ein paar Aspekte dagegen zu sprechen. Zumal sich Karim Benzema (34) im Real-Sturm momentan in der Form seines Lebens befindet.

Karim Benzema
Schiesst bei Real Madrid momentan Tore am Laufmeter: Karim Benzema. - keystone

Und für den frischgebackenen spanischen Meister sollen andere Transfers im Mittelpunkt stehen. So wie jener von PSG-Superstar Kylian Mbappé (23), dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Auch Dortmunds Erling Haaland (21) wurde bereits mehrfach genannt.

Erling Haaland
Dortmunder Torgarant: Erling Haaland. - dpa

Klar ist: Einen Spieler wie Cristiano Ronaldo hätte wohl – trotz seines fortgeschrittenen Alters – jedes Team gerne in seinen Reihen. Mit 697 Toren in 931 Pflichtspielen auf Klubebene ist er immerhin der weltbeste Stürmer.

Halten Sie eine Rückkehr Ronaldos zu Real für wahrscheinlich?

Mehr zum Thema:

Manchester United Champions League Erling Haaland Kylian Mbappé Karim Benzema Liebe Ronaldo Real Madrid