Nicht nur spielerisch ist die Champions League das Mass aller Dinge des Klubfussballs, auch die Stadien der partizipierenden Vereine lassen sich sehen.
Champions League
Der Henkelpott der Champions League zählt zu den begertesten Klub-Trophäen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Champions League wird jährlich mit den besten Klubs Europas durchgeführt.
  • Die Partien finden meist vor ausverkauften Rängen statt.
  • Dabei sind häufig schon die Stadien eine Attraktion.

Die UEFA Champions League ist der grösste Vereinswettbewerb Europas und findet jedes Jahr statt. Da bei diesem Wettbewerb nur die Besten der Besten teilnehmen, gibt es auch zahlreiche schöne Stadien. Wir stellen Ihnen folgend die wichtigsten und grössten Stadien der Champions League vor.

Die Allianz Arena – FC Bayern München

Dieses Stadion wurde im Jahre 2005 fertiggestellt und steht in München. Es ist die Heimat des jährlichen Champions League Dauergastes und deutschen Serienmeisters, des FC Bayern München. Die Kapazität des Stadions beträgt rund 68'000 Plätze, die Baukosten des Stadions werden auf ca. 340 Millionen Euro geschätzt.

Champions League
Die Allianz Arena in München. Der FC Bayern bestreitet darin auch die Heimspiele in der Champions League. - zvg

Die Anfield Road – FC Liverpool

Dieses Stadion ist der Hauptsitz des englischen Traditionsklubs FC Liverpool. Die erste Anlage wurde bereits 1884 erbaut. 1906 wurde das Stadion um die bekannteste Stehplatz-Tribüne der Welt erweitert, 1994 wurde diese dann in eine Sitzplatztribüne umgebaut. Bekannt ist das Stadion ausserdem weltweit für den Ursprung der Hymne «You will never walk alone».

Champions League
Liverpool-Fans stehen vor dem Eingang zur Legendären «The Kop»-Tribüne. - Keystone

Camp Nou – FC Barcelona

Das Camp Nou darf in dieser Auflistung der wichtigsten Stadien der Champions League nicht fehlen. Das im Jahre 1957 erbaute Stadion steht in Barcelona und ist die Heimstätte des FC Barcelona. Es ist mit einer Sitzplatzkapazität von 99'350 Plätzen das grösste Stadion Europas ist.

FC Barcelona
Ein Blick in das Camp Nou, die Heimat des FC Barcelona. - AFP

Santiago Bernabéu – Real Madrid CF

Neben dem Camp Nou gibt es ein weiteres Stadion in Spanien, welches in dieser Liste keinesfalls fehlen darf. Das Santiago Bernabéu steht in Madrid und ist die Heimat des grossen Real Madrids, seines Zeichens Rekordsieger der Champions League. Das Stadion wurde 1947 erbaut und bietet Platz für rund 81'000 Fans.

Champions League
Das Santiago Bernabeu in Madrid. - Keystone

Wanda Metropolitano – Atlético Madrid

Um das Spanien-Paket zu vollenden, darf auch das Metropolitano nicht ausser Acht gelassen werden. Dieses Stadion steht ebenfalls in Madrid und ist der Hexenkessel von Atlético Madrid. Offiziell zugelassen sind in dem im Jahre 1994 erbautem Stadion rund 68'000 Personen.

Champions League
Ein Blick in das Wanda Metropolitano, das in Madrid steht. - keystone

Parc des Princes – Paris Saint-Germain

Dieses Stadion ist die Heimspielstätte des erfolgreichsten Fussballvereins in Frankreich, dem Hauptstadtklub Paris Saint-Germain. Die erste Version des Stadions wurde 1897 erbaut. Nach Renovierungen und einem Neubau 1972, werden heute nur die Spiele von PSG dort ausgetragen.

Champions League
Im Parc des Princes spielt Paris Saint-Germain seine Heimspiele. Die Pariser warten weiter auf ihren ersten Titel in der Champions League. - Wikipedia

Das Stadion fasst rund 48'700 Zuschauer, welche den französischen Serienmeister jedes Jahr beim Versuch, die Champions League zu gewinnen, anfeuern.

Old Trafford – Manchester United

Das Old Trafford, auch bekannt als «Theatre of Dreams», ist das Stadion des englischen Traditionsclubs Manchester United. Erbaut wurde die Spielstätte bereits 1910. Nach mehreren Umbauarbeiten bis zum Mai 2006, hat das Stadion heute Platz für 74'000 Zuschauer und Fans.

Champions League
Das «Theater of Dreams» war in der Champions League oft Schauplatz von Spektakulären Partien. - Wikipedia

Manchester United gehörte in den 90er Jahren zu den besten Vereinsmannschaften der Welt und gewann auch die Champions League. Heute bleiben sie oft hinter den Erwartungen, der Zauber des Stadions bleibt jedoch.

Etihad Stadium – Manchester City

In Manchester gibt es mit Manchester City noch einen zweiten grossen Klub. Die Mannschaft trägt ihre Heimspiele im Etihad Stadium aus. Erbaut wurde dieses im Jahr 2003 und hat ein Fassungsvermögen von rund 55'000 Zuschauern.

Champions League
City-Fans feiern den Meistertitel der Saison 21/22 auf dem Rasen des Etihad Stadium. - Keystone

Manchester City gehört zu den besten drei Vereinsmannschaften in der Premier League. Auf den ersten Triumph in der Champions League warten die «Citizens» aber noch.

Giuseppe Meazza Stadion

Hierbei handelt es sich um eines der grössten Stadien Europas, es ist die Spielstätte von Inter Mailand und AC Mailand. Das Stadion wurde 1926 erbaut und kostete stolze 250 Millionen Euro. Heute sind rund 76'000 Sitzplätze für die Zuschauer und Fans vorhanden.

Champions League
Das Stadio Giuseppe Meazza der beiden Mailändre Klubs. - dpa

Das Stadion ist nur bei den Fans von Inter Mailand als Giuseppe Meazza bekannt. Die Anhänger des AC Mailand bezeichnen es als San Siro.

Signal Iduna Park – Borussia Dortmund

Mit einem Fassungsvermögen von 80'000 Zuschauern ist der 1974 erbaute Signal Iduna Park das grösste Stadion Deutschlands. Das Stadion wurde 2009 von der Zeitung «The Times» zum besten Stadion der Welt gekürt. Charakteristisch ist die hervorragende Stimmung und der ohrenbetäubende Lärm der BVB-Fans von der «gelben Wand».

Champions League
Die Fankurve der Borussia Dortmund im Signal Iduna Park peitscht ihr Team auch in der Champions League nach vorne. - AFP

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Manchester United Bayern München BVB Manchester City Premier League Inter Mailand FC Barcelona Anfield Road Old Trafford Liverpool Real Madrid AC Milan Camp Nou Stadion Etihad Champions League