Künftig dürfen nur noch geimpfte oder genesene Menschen in Schweizer Eishockeystadien. Die Fans des SCB und der ZSC Lions reagieren gespalten auf den Entscheid.
SCB
Die Anhänger des SCB tragen Maske bei einem Heimspiel in der National League. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In der National League gilt fortan die 2G-Regel.
  • Heisst: Wer nicht geimpft oder genesen ist, kommt nicht ins Stadion.
  • Bei den Hockey-Fans kommt diese Massnahme nicht nur gut an.

Nach einer Telefonkonferenz der Clubs am Dienstag hat die National League auf die neuen Vorgaben des Bundesrates reagiert. Die Folge: In Zukunft gilt in allen Arenen der höchsten Eishockey-Liga die 2G-Regelung.

Die Masken- sowie die Sitzpflicht entfällt durch diesen Entscheid. Für die Clubs war eine einheitliche Lösung wichtig.

Was halten Sie vom 2G-Entscheid?

Für ungeimpfte Anhänger hat diese Massnahme weitgehende Folgen. Ein Stadionbesuch wird nicht mehr möglich sein.

Auf den Social-Media-Seiten der Clubs fallen die Reaktionen entsprechend unterschiedlich aus. Während einige Fans den Entscheid willkommen heissen, finden andere überhaupt keinen Gefallen daran.

«Blinder Gehorsam»

«Super Entscheid, gut gemacht. Es gibt ihn also noch, den gesunden Menschenverstand», schreibt ein Facebook-User auf der Seite des SCB. Ein anderer meint: «Gratulation zu einem vernünftigen Entscheid.» Ein Fan betitelt den Beschluss als «längst überfällig».

SCB
Die Fans des SCB beim AUswärtsspiel in Langnau am 21. Oktober 2021. - keystone

Einige Anhänger können die Massnahme nicht nachvollziehen. «Werde nie wieder in das Stadion eintreten», steht in einem Kommentar. Ein anderer Nutzer schreibt: «Blinder Gehorsam anstatt eigenes Denken. Ein Schlag in die Fresse all derer, die dem Club Geld fürs Überleben gespendet haben und jetzt vor die Tür gestellt werden!»

Drohen jetzt leere Stadien?

Auch im Fanlager der ZSC Lions sind die Meinungen zur 2G-Regel gespalten. «Richtig! Nur so geht es.», heisst es in der Kommentar-Spalte auf Facebook. Ein anderes Beispiel: «Sehr gut!»

ZSC Lions
Fans der ZSC Lions während dem Spiel gegen Fribourg-Gottéron. - keystone

Eine Frau wird den Partien offenbar nicht mehr beiwohnen. «Wie läuft das mit der Rückgabe der Saisonkarte ab?», fragt sie. Ein weiterer User ist sich sicher: «Bitte nicht jammern, wenn die Zuschauerzahlen weiter sinken.» Auf Instagram schreibt ein Nutzer: «Einfach nur traurig so etwas.»

Das Nachholspiel zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und dem ZSC wird heute noch mit 3G-Zertifikat besucht werden können. Ab Mittwoch wird dann die 2G-Regel gelten.

Mehr zum Thema:

Rapperswil-Jona Lakers National League Instagram Facebook Stadion Liga SCB ZSC