Mit 13 Medaillen im Gepäck reist die Schweiz von Olympia 2021 ab. Hier finden Sie die Übersicht aller Edelmetall-Gewinner.
Olympia 2021
Gold: Jolanda Neff, Mountainbike, Cross-Country.
Olympia 2021
Nina Christen, Schiessen, Kleinkaliber Dreistellungskampf.
Olympia 2021
Belinda Bencic, Tennis, Einzel.
Olympia 2021
Silber: Mathias Flückiger, Mountainbike, Cross-Country.
Olympia 2021
Sina Frei, Mountainbike, Cross-Country.
Olympia 2021
Marlen Reusser, Strassenradsport, Einzel-Zeitfahren.
Olympia 2021
Belinda Bencic und Viktorija Golubic: Tennis, Doppel.
Olympia 2021
Bronze: Nina Christen, Schiessen, 10 Meter Luftgewehr.
Olympia 2021
Linda Indergand, Moutainbike, Cross-Country.
Olympia 2021
Jérémy Desplanches, Schwimmen, 200 Meter Lagen.
Olympia 2021
Noè Ponti, Schwimmen, 100 Meter Schmetterling.
Olympia 2021
Nikita Ducarroz, Radsport, BMX-Freestyle.
Olympia 2021
Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré, Beachvolleyball.

Das Wichtigste in Kürze

  • 13 Medaillen durfte die Schweiz an den Olympischen Spielen feiern.
  • Vor allem die Frauen sammelten fleissig Edelmetall.
  • Auf zwei Rädern war die Schweiz eine Macht.

13 Medaillen hat die Schweiz an Olympia 2021 gewonnen. Es waren die besten Olympischen Spiele seit Helsinki 1952. Dreimal stand eine Schweizerin oder ein Schweizer zuoberst auf dem Podest, viermal gab es Silber und sechsmal Bronze.

Vor allem die Frauen bescherten der Schweiz viel Edelmetall: Zehn der 13 Medaillen holten Athletinnen. Mit zwei Schwimm- und einem Mountainbike-Podestplatz steuerten aber auch die Männer ihren Teil zum Erfolg bei.

Radfahren ist der Schweizer Nationalsport, egal ob in den Bergen, auf der Strasse oder im Park: Die Schweizer Olympia-Teilnehmer auf den Velos holten insgesamt sechs Medaillen.

Mehr zum Thema:

Olympia 2021