Der Bundesrat schafft Massnahmen ab. Zur grössten Überraschung gehört die Maskenpflicht, die vielerorts ab 17. Februar nicht mehr gilt. Wir zeigen, wo genau.
Maskenpflicht Alain Berset
Der Wunsch dieser Demonstrantin wird grösstenteils erfüllt: Der Bundesrat schafft die Maske fast überall ab. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung entschieden, mehrere Massnahmen abzuschaffen.
  • Die Maskenpflicht ist eine davon. An vielen Orten wird sie fortan nicht mehr gelten.
  • Im öffentlichen Verkehr, in Spitälern und in Pflegeheimen bleibt die Maske obligatorisch.

Der Bundesrat lockert heute «en masse». Der grösste Schritt ist wohl die Abschaffung des grössten Pandemie-Symbols überhaupt. Die Maske, die von den Behörden zuerst als unwirksam abgestempelt wurde, ist fortan vielerorts nicht mehr obligatorisch.

Omikron Delta Sequenzierung
Die Sequenzierung der Corona-Fälle Anfang Februar zeigt, Omikron ist mittlerweile für über 99 Prozent aller Fälle verantwortlich. - Screenshot BAG

Die Omikron-Welle – und der Rest der Delta-Fälle– ebben langsam aber sicher ab. Zwar bleiben die täglichen Fallzahlen hoch, die Gefahr für das Gesundheitssystem scheint aber abgewendet. Die Exekutive löst also ihr Versprechen ein und versetzt die Schweiz zurück in die Normalität – einigermassen.

Keine Maske beim Einkaufen mehr

In Restaurants, Bars, Cafés, im Ausgang, Kino, Theater, muss kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden. Die Kultur und Gastronomie werden also zu maskenfreien Zonen. In Büros und im Fitnessstudio kann auch wieder auf die Maske verzichtet werden.

Maskenpflicht Fitness
In Fitnessstudios wurde die Maskenpflicht mal abgeschafft, mal wieder eingeführt. Ab 17. Februar 2022 ist sie vorerst wieder weg.
Kino Maskenpflicht
Im Kino ohne Maske einen Film geniessen ist ab Donnerstag, 17. Februar 2022 möglich.
Eishockey Maskenpflicht
Fans des ZSC an einem Eishockey-Match, 20. Dezember 2021.
Maskenpflicht Büro
Im Büro wird auch auf den Mund-Nasen-Schutz verzichtet.

Ausserdem wird die Maskenpflicht im Detailhandel abgeschafft. Nur einzelne Kantone hatten in ihrer Vernehmlassungsantwort für das Weiterbestehen der Regel plädiert. Ab Donnerstag kann also wieder maskenlos eingekauft werden.

Detailhandel Maskenpflicht
Im Sommer 2020 führten alle Kantone nacheinander die Maskenpflicht im Detailhandel ein. Die Massnahme wird nun schweizweit abgeschafft. - Keystone

Im Herbst 2020 führten alle Kantone ohne Verordnung des Bundes die Maskenpflicht in Läden ein. Den Beginn machten die Westschweizer Stände, gefolgt von Basel-Stadt und Zürich. Seither wurde die Regelung nicht mehr gelockert.

Befüworten Sie die Abschaffung der Maskenpflicht in Läden?

Im öffentlichen Verkehr bleibt die Maske jedoch vorerst bis spätestens Ende März. Darauf konnten sich zahlreiche Kantone einigen. Und auch in Spitälern sowie Alters- und Pflegeheimen wird weiterhin auf die Maskenpflicht bestanden. Zum Schutz der Patientinnen und Patienten sei das nicht verhandelbar, sagte Chefarzt Manuel Battegay im SRF-«Club» gestern. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind allerdings Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen.

Den Kantonen steht es in allen Bereichen frei, die Massnahmen je nach Bedürfnis zu verschärfen oder zu lockern.

Mehr zum Thema:

Gastronomie Bundesrat Theater Herbst Kino SRF Coronavirus